Deutsche Soldaten bei Militärübung in Israel

|    Ausgabe vom 8. November 2019

Die deutsche Luftwaffe nimmt mit sechs Kampfjets vom Typ „Eurofighter“ an der internationalen Übung „Blue Flag“ teil, die am Sonntag in Israel begonnen hat. Mit den Luftwaffen Israels, der USA, Italiens und Griechenlands trainieren rund 130 deutsche Soldaten des Luftwaffengeschwaders 71 „Richthofen“ bis zum 14. November in der Negev-Wüste im Süden des Landes. Deutschland ist nach 2017 zum zweiten Mal beteiligt.
Die israelische Armee teilte mit, es handele sich um die erste internationale Übung mit Kampfjets der fünften Generation des Typs „F-35“ in Israel. Sie sei von „größter strategischer Wichtigkeit“. Insgesamt trainierten mehr als 1 000 Soldaten der verschiedenen Luftwaffen gemeinsam für künftige Kriegseinsätze. Bei der Übung werden verschiedene Kampfszenarien simuliert und Flugtechniken trainiert.


  Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe@unsere-zeit.de):

Leserbrief zu Artikel »Deutsche Soldaten bei Militärübung in Israel«, UZ vom 8. November 2019





Wir bitten darum, uns kurze Leserzuschriften zuzusenden. Sie sollten unter der Länge von 1800 Zeichen bleiben. Die Redaktion behält sich außerdem vor, Leserbriefe zu kürzen und kann nicht versprechen, dass jeder Leserbrief beantwortet oder veröffentlicht wird. Anonyme Leserzuschriften werden in der Regel nicht veröffentlicht.