Der Spanische Krieg und die Künstler

Mit den Mitteln der Kunst gegen die Faschisten in Europa
Von Herbert Becker und Andreas Grimm
|    Ausgabe vom 19. Juli 2019
Denkmal für deutsche Spanienkämpfer in Berlin-Friedrichhain von Fritz Cremer (Foto: [url=https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Fritz_Cremer_Spanien_2.jpg]SpreeTom/Wikimedia Commons[/url])

Denkmal für deutsche Spanienkämpfer in Berlin-Friedrichhain von Fritz Cremer (Foto: SpreeTom/Wikimedia Commons / Lizenz: CC BY-SA 3.0)

„Das Zerstörerische, das sich über Spanien hermachte, wollte nicht nur Menschen und Städte, sondern auch die Ausdrucksfähigkeit vernichten.“ So Peter Weiss in seiner „Ästhetik des Widerstands“, als er über den Spanischen Krieg schreibt. Nach Jahren der Hoffnung, des Kampfes, aber auch des …


Weiterlesen?
Auch kommunistischer Journalismus kostet Geld.

UZ bietet jede Woche kommunistische Standpunkte und marxistische Analysen.
Sie berichtet über große Politik und kleine Kämpfe, über Debatten der Gewerkschaften und Erfahrungen der DKP.
UZ im Online-Abo ab 4 Euro im Monat.
Sie haben interesse an einem Abo? - Hier finden Sie unsere Abo-Modelle!

Falls Sie bereits Abonnent sind, melden Sie sich mit Ihren Zugangsdaten hier an: