Politik
Themen:

Digitales Lernen

|    Ausgabe vom 22. März 2019

Nach langem Hin und Her zwischen Bundestag und Bundesrat ist nun die Zustimmung für den „Digitalpakt Schule“ erreicht worden. Der Bund will sich nicht in die Kompetenzen der Länder in der Schul- und Bildungspolitik einmischen, die Länder sind nicht mehr verpflichtet, die fünf Milliarden Euro, die es in den nächsten fünf Jahren vom Bund geben soll, in gleicher Höhe aus eigenen Etatmitteln aufzustocken. Jetzt soll jede Menge Hardware installiert werden, über die Lerninhalte, die dann elektronisch vermittelt werden können, wird wenig geredet, Kritische Einwände gegen die Digitalisierung des Lernens werden überhört, lieber berauscht sich die bürgerliche Politik an der Einigung.


  Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe@unsere-zeit.de):

Leserbrief zu Artikel »Digitales Lernen«, UZ vom 22. März 2019





Wir bitten darum, uns kurze Leserzuschriften zuzusenden. Sie sollten unter der Länge von 1800 Zeichen bleiben. Die Redaktion behält sich außerdem vor, Leserbriefe zu kürzen und kann nicht versprechen, dass jeder Leserbrief beantwortet oder veröffentlicht wird. Anonyme Leserzuschriften werden in der Regel nicht veröffentlicht.