Lieber rot als tot

Von Lothar Ullrich, E-Mail
|    Ausgabe vom 8. März 2019

Eine politische Neuausrichtung der SPD, wenn auch nur „ein bisschen links“, ist längst überfällig, wenn die SPD nicht in ihrem „Sinkflug“ als sterbende Partei verbleiben will. In Zeiten von Herbert Wehner, Willy Brandt und Helmut Schmidt, da war die SPD näher am Bürger.
Ein geforderter Mindestlohn von 12 Euro ist im Übrigen dringend geboten. In der BRD gibt es einen enormen Niedriglohnsektor, zu dem nicht nur Reinigungskräfte, sondern auch Lohnarbeiter im sozialen Bereich gehören – wie beispielsweise ErzieherInnen. Von dem Lohn kann man keine Familie mehr ernähren. In der Folge leben Hunderttausende Kinder in der BRD in Armut mit deutlich schlechteren Chancen in Schule und Beruf.
Wir haben eine auffällige Sozialauslese in der BRD.


  Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe@unsere-zeit.de):

Leserbrief zu Artikel »Lieber rot als tot«, UZ vom 8. März 2019





Wir bitten darum, uns kurze Leserzuschriften zuzusenden. Sie sollten unter der Länge von 1800 Zeichen bleiben. Die Redaktion behält sich außerdem vor, Leserbriefe zu kürzen und kann nicht versprechen, dass jeder Leserbrief beantwortet oder veröffentlicht wird. Anonyme Leserzuschriften werden in der Regel nicht veröffentlicht.