Keine Sorge

Von Kurt Baumann, per E-Mail
|    Ausgabe vom 18. Januar 2019

Klaus Wagener schreibt, im Bereich der Handyproduktion stelle sich die Frage „der Souveränität und tatsächlichen Unabhängigkeit von US-Amerikanischen Vorgaben“ für „Deutsch-Europa“. Tatsächlich? Stellt man die Frage so, gibt es das gemeinsame Interesse der deutschen Bourgeoisie und der Arbeiterklasse, sich gegen die Großmacht zu behaupten. (…) Die Souveränität eines der imperialistischen Hauptländer erkämpfen zu wollen, ist Unsinn. Selbst rechteste Gewerkschafter versuchen wenigstens ihre Sorge um den deutschen Imperialismus vom Standpunkt der Arbeiterklasse aus zu argumentieren. Es ist schlicht nicht die Aufgabe der Arbeiterpartei, sich den Kopf der Bourgeoisie zu zerbrechen. (…)


  Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe@unsere-zeit.de):

Leserbrief zu Artikel »Keine Sorge«, UZ vom 18. Januar 2019





Wir bitten darum, uns kurze Leserzuschriften zuzusenden. Sie sollten unter der Länge von 1800 Zeichen bleiben. Die Redaktion behält sich außerdem vor, Leserbriefe zu kürzen und kann nicht versprechen, dass jeder Leserbrief beantwortet oder veröffentlicht wird. Anonyme Leserzuschriften werden in der Regel nicht veröffentlicht.