Falscher Adressat

Von Klaus Wagener
|   Ausgabe vom 14. Juni 2019
Aufgrund der US-Sanktionen steigen die Preise im Iran. Nahrungsmittel sind zwar offiziell von den Sanktionen ausgenommen, doch Banken weigern sich aus Angst vor US-Sanktionen, selbst notwendige Transaktionen zum Import medizinischer Güter durchzuführen. (Foto: [url=https://www.flickr.com/photos/kamshots/20911010661/in/photostream/]Kamyar Adl[/url])
Aufgrund der US-Sanktionen steigen die Preise im Iran. Nahrungsmittel sind zwar offiziell von den Sanktionen ausgenommen, doch Banken weigern sich aus Angst vor US-Sanktionen, selbst notwendige Transaktionen zum Import medizinischer Güter durchzuführen. (Foto: Kamyar Adl / Lizenz: CC BY 2.0)

Der Bundesaußenminister ist nach Teheran gereist. Mit leeren Händen. Die US-Regierung war nach dem Amtsantritt von Donald Trump vom Atomabkommen mit Iran abgerückt und zu einer weitgehenden Wirtschaftsblockade des Landes übergegangen. Diese Blockade wurde nach einer kurzen Übergangsfrist nun global ausgedehnt. Jeder, der sich nicht an das US-Diktat hält, riskiert seinerseits harte Strafmaßnahmen seitens des US-Imperiums. Für die europäische Exportindustrie bedeutet die Kehrtwende des Weißen Hauses eine massive Einbuße. Sie hatte nach den „Atomabkommen“ von 2015, dem Joint Comprehensive Plan …

Alte Strukturen aufbrechen

Von Manfred Ziegler
|   Ausgabe vom 14. Juni 2019

Woche für Woche dauerten die Demonstrationen in Algerien an. Dies änderte sich auch nicht, als am 2. April der bisherige Staatspräsident Bouteflika zurücktrat. Innerhalb von 90 Tagen nach dem Rücktritt sollte der Übergangspräsident Abdelkader Bensalah durch einen neu gewählten Präsidenten ersetzt werden. Die Wahl war für Anfang Juli vorgesehen – …

Kasse klingelt – Geldbörse ist leer

Von Herbert Schedlbauer
|   Ausgabe vom 14. Juni 2019

Der Einzelhandel gehört zum Schlusslicht bei Löhnen und Gehältern. Der Kampf um mehr Geld ist hier eine Frage der Existenzsicherung. Wer vierzig Jahre im Einzelhandel gearbeitet hat, erreicht aufgrund der Rentenkürzungen nach der heutigen Berechnung gerade einmal 32 Punkte auf seinem Rentenkonto. Das ist eine durchschnittliche Rentenhöhe von …

Alexa, überwache mich

Von Christoph Hentschel
|   Ausgabe vom 14. Juni 2019

Persönliche Assistenten wie Amazons „Alexa“ oder „Google Home“, „smarte“ Kühlschränke, Fernseher oder Temperaturregler sollen zukünftig Beweise sammeln. Daten, die bei der Nutzung solcher Helferlein im „Smart Home“ anfallen, sollen vor Gericht verwendet werden dürfen. Das berichtet das „RedaktionsNetzwerk Deutschland“ (RND) im Vorfeld der …

Leichenzählen als Waffe

Von Manfred Ziegler
|   Ausgabe vom 14. Juni 2019

Die US-Koalition zum Kampf gegen den IS veröffentlichte Zahlen einer internen Untersuchung. Demnach wurden im Irak und in Syrien bei 34 000 Luftangriffen zwischen August 2014 und April 2019 1 300 Zivilisten unabsichtlich getötet – mindestens. Der Kommandeur der Koalition, General Stephen J. Townsend, sprach davon, es gebe keine präziseren …

Kommentare / Kolumnen

Reserve des Kapitals
Manfred Sohn
Wo sie recht haben, haben sie recht: Während sich in Deutschland die …
Finsterer geht es nicht
Nina Hager
Rechtzeitig vor dem Jubiläum im Herbst beschäftigte sich der Bundestag in der …
Verwaltungsposten
Uli Brockmeyer
In Hinterzimmertreffen wird derzeit verhandelt, wer denn in den nächsten …
Seehofer hat System
Markell Mann
Man müsse Gesetz kompliziert machen, dann fallen sie nicht so auf – so …

Vermischtes

Der „Eagle“ ist gelandet
Nina Hager
Schon vor vielen Jahrhunderten träumten Menschen von Flügen zum Mond, …
Nicht vorbei
Arnold Schölzel
Am 14. August 2016, zwei Monate nach seinem 90. Geburtstag, starb der …