Internationale Politik

Powerplay gegen Iran

Israel und USA weiten Syrienkrieg auf Iran aus
Klaus Wagener
Ausgabe vom 18. Mai 2018
Die USA besitzen mehr als 10 000 Atomwaffen, Israel hunderte, Iran hat null. Protest vor dem Weißen Haus in Washington D. C. (2012) (Foto: [url=https://commons.wikimedia.org/wiki/File:17.NoWarOnIran.WhiteHouse.WDC.4February2012_(6821575927).jpg]Elvert Barnes/Wikipedia Commons[/url])

Die USA besitzen mehr als 10 000 Atomwaffen, Israel hunderte, Iran hat null. Protest vor dem Weißen Haus in Washington D. C. (2012) (Foto: Elvert Barnes/Wikipedia Commons / Lizenz: CC BY-SA 2.0)

Wenn man einen Krieg nicht gewinnen kann, weitet man ihn aus. Der Syrienkrieg erreicht den Iran.

Massaker in Gaza

Am 70. Jahrestag der Staatsgründung Israels starben mindestens 59 Palästinenser
Manfred Ziegler
Ausgabe vom 18. Mai 2018

70 Jahre Nakba

Lieber putschen statt wählen

Am 20. Mai ist Präsidentschaftswahl in Venezuela
Manuela Tovar
Ausgabe vom 18. Mai 2018
Unterstützer Maduros in Caracas (Foto: Gregorio Terán, AVN/Prensa Presidencial)

Unterstützer Maduros in Caracas (Foto: Gregorio Terán, AVN/Prensa Presidencial)

Wenn Maduro in Venezuela gewinnt, werden es die USA nicht hinnehmen.

Mit der Jugend für ein menschliches Kolumbien?

Spannung vor den Wahlen in Kolumbien
Andi Nopilas
Ausgabe vom 18. Mai 2018

Die Forderung nach kostenfreier Bildung steht bei den Wahlen in Kolumbien oben auf.

Strategische Partnerschaft

Der Krieg festigt die Zusammenarbeit zwischen Syrien und Iran
Manfred Ziegler
Ausgabe vom 18. Mai 2018
Kriegsvorbereitungen: Netanjahu bei der Pressekonferenz zum iranischen Atomprogramm. (Foto: Amos Ben Gershom, GPO)

Kriegsvorbereitungen: Netanjahu bei der Pressekonferenz zum iranischen Atomprogramm. (Foto: Amos Ben Gershom, GPO)

Das Bündnis im Nahen Osten gegen die USA hat sich gefestigt.

Unsterbliches Regiment

Der Tag des Sieges im Donbass
Renate Koppe
Ausgabe vom 18. Mai 2018
UZ-Autorin Renate Koppe mit dem Bild des Marschalls der Sowjetunion Iwan Stepanowitsch Konew (dritte von links)

UZ-Autorin Renate Koppe mit dem Bild des Marschalls der Sowjetunion Iwan Stepanowitsch Konew (dritte von links)

Ein Reisebericht über die Feiern zur Befreiung vom Faschismus im Donbass.

New Deal für Britannien

Zehntausende protestierten in London
Melina Deymann
Ausgabe vom 18. Mai 2018

Der nächste "New Deal" soll die Lösung in Großbritannien sein.

Kurzmeldung

Hisbollah gestärkt

Ausgabe vom 18. Mai 2018

Bei den Parlamentswahlen im Libanon verlor das „Future Movement“ von Premierminister Hariri ein Drittel seiner Sitze, viele davon an die rechtsgerichteten „Lebanese Forces“. Hisbollah und ihre unmittelbaren Verbündeten sind mit 41 Sitzen der stärkste Block im Parlament und halten nun mit weiteren …

Kurzmeldung

Colonia Dignidad-Opfer fordern Aufklärung

Ausgabe vom 18. Mai 2018

Nach dem Fund von während der Pinochet-Diktatur in der deutschen Kolonie „Colonia Dignidad“ in Chile verstümmelten und verbrannten Leichen haben die Opferverbände der Verschwundenen und Exekutierten der Militärdiktatur Aufklärung gefordert. Sie begrüßen, dass ehemalige deutsche Siedler Hinweise …

Kurzmeldung

Blockadekosten

Ausgabe vom 18. Mai 2018

Auf umgerechnet 130 Milliarden US-Dollar haben sich seit 1962 die Schäden durch die US-Blockade gegen Kuba summiert. Das sagte die Sprecherin der Wirtschaftskommission für Lateinamerika und Karibik der Vereinten Nationen, die Mexikanerin Alicia Bárcena, beim Jahrestreffen der CEPAL in Havanna, …

Kurzmeldung

Neuer Regierungschef

Ausgabe vom 18. Mai 2018

Bei der Wahl im Parlament in Barcelona erreichte der Kandidat für das Amt des Regionalpräsidenten, Quim Torra, am Montag wie erwartet die einfache Mehrheit der Stimmen. Damit endet die seit Monaten dauernde politische Blockade – zehn Tage vor der Frist, nach der laut Verfassung eine Neuwahl nötig …

Kurzmeldung

Schließung von Atomgelände

Ausgabe vom 18. Mai 2018

Nordkorea will sein Atomtestgelände noch vor dem Gipfeltreffen zwischen Kim Jong-Un und Donald Trump sprengen. Die Anlage Punggye-ri im Nordosten des Landes solle zwischen dem 23. und 25. Mai bei einer Zeremonie vor den Augen ausländischer Beobachter unbrauchbar gemacht werden, erklärte das …