Termine@Unsere-Zeit.de

|    Ausgabe vom 9. Juni 2017

FR, 9. Juni
Bargteheide: Infostand der DKP mit Sammlung von Unterschriften für die Bundestagswahl. Marktplatz, 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr.

Lübeck: Gruppenabend der DKP u. a. zur Unterschriftensammlung für die Bundestagswahl und Vorbereitung der G20-Proteste in Hamburg. Interkulturelle Begegnungsstätte e. V. (IKB) „Haus der Kulturen“, Parade 12, 19.30 Uhr.

SA, 10. Juni
Marburg: „150 Jahre ‚Das Kapital‘ von Karl Marx“, gemeinsame Tagung der Marx-Engels-Stiftung mit der DKP Marburg und SDAJ Marburg. Holger Wendt wird die Stellung des ‚Kapital‘ in der Geschichte der klassischen politischen Ökonomie darstellen, während Dr. Thomas Kuczynski sich der weiteren Bearbeitung der ersten Ausgabe durch Marx widmen wird. Georg Fülberth wird in seinem Vortrag die vielfältige Wirkungsgeschichte des Werkes skizzieren. DGB-Haus Marburg, Bahnhofstraße 6, 11.00 Uhr bis 17.00 Uhr. Weitere Informationen auf der Website der Marx-Engels-Stiftung oder unter info@dkp-marburg.de.

DI, 13. Juni
Recklinghausen: Treffen der DKP. Ladenlokal Kellerstraße 7, Recklinghausen-Innenstadt, 19.3 0 Uhr.

MI, 14. Juni
Röthenbach/Pegnitz: „Unsere Aufgaben für die Bundestagswahl 2017“, Mitgliederversammlung der DKP Nürnberger Land. Floraheim, 19.00 Uhr.

Gießen: „Kuba im Wandel“, Lesung und Diskussionsveranstaltung von DKP, Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba und der SDAJ mit Paula Klattenhoff, Tobias Salin und Karl Wolfgang. Außerdem Buchverkauf, Cocktails und Info-Stände. DGB-Dachsaal, Walltorstraße 17, 18.00 Uhr.

Darmstadt: Mitgliederversammlung der DKP-Gruppe Darmstadt-Bergstraße u. a. mit Berichten vom Festival der Jugend in Köln und den Protesten gegen die Bundeswehr anlässlich des Hessentages. LinksTreff Georg Fröba, Landgraf-Philipps-Anlage 32, 19.00 Uhr.

DO, 15. Juni
Suhl: „95 polemische Thesen gegen die herrschende Ordnung“, Bildungs- und Informationsveranstaltung der RotFuchs-Regionalgruppe Suhl und Umgebung mit Klaus Blessing, Buchautor und Wirtschaftsexperte. Gaststätte „Weiberwirtschaft“, Bahnhofstraße 1, 17.00 Uhr.

MI, 21. Juni
Güstrow: Gedenken anlässlich des 79. Jahrestages der Ermordung von Liselotte Herrmann. Gedenkstätte vor der Fachhochschule, Goldberger Straße, 14.00 Uhr.

Güstrow: Veranstaltung von ISOR und „RotFuchs“ mit Hans Modrow, Vorsitzender des Ältestenrates der Partei „Die Linke“. „Kaminfeuer“, Bistede 1, 15.00 Uhr.

Schwerin: Bildungsabend der DKP. Buntes Q, Lückerstraße 180, 19.00 Uhr.

FR, 23. Juni
Schweinfurt: „Im Kampf gegen die rechte Szene“, Veranstaltung der DKP-Unterfranken mit Günter Pierzig, Vorsitzender der Bamberger VVN/BdA, zur aktuellen Lage in Nordbayern. Vereinsheim TVO-Schweinfurt, Hermann-Gräf-Allee 1, 19.00 Uhr.

Hamburg: „Wer wählt die AfD? Wer braucht die AfD?“ Podiumsdiskussion mit Fabio de Masi (Partei „Die Linke“), Olaf Harms (ver.di), Tina Sanders (DKP) und Dilan Baran (DIDF). Bürgerhaus Barmbek, Lorichsstraße 28, 18.30 Uhr.

SA, 24. Juni
Hamburg: „Zwischen Restauration und Revolution – Revolutionäres Denken und Handeln in restaurativen Zeiten: Wie wollen Marxisten den Kapitalismus überwinden?“ Seminarangebot von jW-Unterstützerkreis Hamburg und Tageszeitung junge Welt mit Beiträgen von Werner Seppmann, Hans Christoph Stoodt, Jürgen Lloyd, Martin Dolzer und Olaf Harms. Büro der Partei „Die Linke“, Am Felde 2, Hamburg-Altona, 10.30 Uhr bis 16.30 Uhr. Teilnahme- und Diskussionsanmeldung bitte per E-Mail an db@jungewelt.de senden. Anmeldeschluss: 15. Juni.

MI, 28. Juni
Darmstadt: Mitgliederversammlung der DKP-Gruppe Darmstadt-Bergstraße u. a. zu aktuellen betrieblichen Themen und der Bundestagswahl. LinksTreff Georg Fröba, Landgraf-Philipps-Anlage 32, 19.00 Uhr.

Terminankündigungen
von Gliederungen der DKP gehören auch in die UZ! Bitte so schnell wie möglich, spätestens am Freitag eine Woche vor dem Erscheinungstermin der entsprechenden Ausgabe der UZ, möglichst auch mit Angabe des Themas der Veranstaltung an termine@unsere-zeit.de oder UZ-Redaktion, Hoffnungstraße 18, 45127 Essen.

 


  Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (redaktion@unsere-zeit.de):

Leserbrief zu »Termine@Unsere-Zeit.de«, UZ vom 9. Juni 2017





Wir bitten darum, uns kurze Leserzuschriften zuzusenden. Sie sollten unter der Länge von 1800 Zeichen bleiben. Die Redaktion behält sich außerdem vor, Leserbriefe zu kürzen und kann nicht versprechen, dass jeder Leserbrief beantwortet oder veröffentlicht wird. Anonyme Leserzuschriften werden in der Regel nicht veröffentlicht.