Terrorgruppen in Syrien erfasst

|    Ausgabe vom 10. Februar 2017

Militärs aus Russland, der Türkei und dem Iran haben erstmals genaue Karten angefertigt, welche Gebiete in Syrien von islamistischen Terroristen gehalten werden. Das sagte der russische Vize-Generalstabschef Stanislaw Gadschimagomedow am Montag nach einer zweiten Beratungsrunde in der kasachischen Hauptstadt Astana. „Beim letzten Treffen haben wir auf Karten die Gebiete, die vom Islamischen Staat (IS) kontrolliert werden, abgegrenzt von den Gebieten der gemäßigten Opposition“, sagte der Generalmajor. Dieses Mal habe man das Territorium des Al-Kaida-Ablegers Fatah al-Scham markiert.


  Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe@unsere-zeit.de):

Leserbrief zu Artikel »Terrorgruppen in Syrien erfasst«, UZ vom 10. Februar 2017





Wir bitten darum, uns kurze Leserzuschriften zuzusenden. Sie sollten unter der Länge von 1800 Zeichen bleiben. Die Redaktion behält sich außerdem vor, Leserbriefe zu kürzen und kann nicht versprechen, dass jeder Leserbrief beantwortet oder veröffentlicht wird. Anonyme Leserzuschriften werden in der Regel nicht veröffentlicht.