Für Energie- und Auto-Riesen

Von Klaus Wagener
|   Ausgabe vom 19. Juli 2019
STEAG-Kohlekraftwerk in Lünen: Der STEAG-Konzern profitiert von der Kohlepolitik der Bundesregierung (Foto: [url=https://www.flickr.com/photos/dangrothe/37297255921] Daniel Grothe / flickr.com[/url])
STEAG-Kohlekraftwerk in Lünen: Der STEAG-Konzern profitiert von der Kohlepolitik der Bundesregierung (Foto: Daniel Grothe / flickr.com / Lizenz: CC BY 2.0)

Der Klimawandel schreitet rasant fort. Die Schüler stehen auf der Straße. Die Bundesregierung scheitert an den selbstgesetzten Emission-Reduktionen. Hey, da ist Action angesagt. Auf einmal sind alle dafür. Auch die Industrie. Die CO2-Steuer muss her. Eine marktwirtschaftliche Lösung soll es sein, der Kapitalismus wird’s schon richten. So wie er ja alles so blendend richtet. Die Strom- und Energieproduktion, die Verkehrs-, Transport- und Logistik-Herausforderung, die Wohnungssituation, die globale Produktionsstrukturen, um nur einiges zu nennen – alles privatkapitalistisch strukturiert und …

La Mannschaft

Von Olaf Matthes
|   Ausgabe vom 19. Juli 2019

Dass es das EU-Parlament war, das am vergangenen Dienstag Ursula von der Leyen zur Kommissionspräsidentin wählen durfte, täuscht über das Entscheidende hinweg: Trotz Parlamentstheater sind es die größten Mächte Deutschland und Frankreich, die den Kurs der EU bestimmen. Klassischer bürgerlicher Parlamentarismus bedeutet: Verschiedene politische …

Polizei attackiert friedliche Blockierer in Büchel

Von Wera Richter
|   Ausgabe vom 19. Juli 2019

Am frühen Morgen des 12. Juli blockierten Kommunistinnen und Kommunisten, unterstützt von Mitgliedern des Bremer Friedensforums, zwei Tore des Fliegerhorstes der Bundeswehr in Büchel. Die Blockade des dritten Zugangs zum Luftwaffenstützpunkt, auf dem 20 US-Bomben lagern, wurde durch die Polizei unterbunden. Marion Köster, Mitglied des …

Mahle will Kosten senken

Von Christa Hourani
|   Ausgabe vom 19. Juli 2019

Am 12. Juli haben 650 Kolleginnen und Kollegen des großen Autozulieferers Mahle vor der Mahle-Zentrale in Stuttgart-Bad Cannstatt gegen Werksschließungen und die Streichung von hunderten Stellen protestiert. Mit der Kundgebung wollte die Belegschaft Druck auf die zur gleichen Zeit stattfindende Aufsichtsratssitzung machen. Trotz strömenden …

Hauptstadt befestigt

Von Markus Bernhardt
|   Ausgabe vom 19. Juli 2019

Mit der Stationierung der sogenannten Eliteeinheit der Bundespolizei, der GSG9, erreicht die Militarisierung der Innenpolitik einen weiteren Höhepunkt. Das Hauptquartier der Sondereinheit bleibe zwar in Sankt Augustin bei Bonn, jedoch habe die Bundespolizei mit der dauerhaften Stationierung von Kräften in Berlin auf die Entwicklung der …

Kommentare / Kolumnen

Zynismus in goldenen Lettern
Arnold Schölzel
Das Programm für die Veranstaltung im Berliner Bendlerblock zum 75. …
Überkapazitäten
Lars Mörking
Die Veröffentlichung einer Studie der Bertelsmann-Stiftung ist immer ein …
EU-Pikanterien
Uli Brockmeyer
Es ist irgendwas zwischen Tragödie und Komödie, was sich gegenwärtig in den …
Ein Piratenstück
Lucas Zeise
Die Mitglieder der konservativen Partei suchen gerade in aller Ruhe den neuen …

Vermischtes

Dortmund ruft
Wera Richter
Und schon wieder rennt die Zeit. Vom 28. bis 30. August kommenden Jahres …
Sturm auf die Moncada-Kaserne
HB
Am 26. Juli 1953 gab Fidel Castro das Signal zum Sturm auf die …
Termine@unsere-zeit.de
FR • 19. JUL Berlin: Fußball-Friedensturnier „Abrüsten jetzt“, …