Wirtschaft & Soziales

Flächentarif muss her

ver.di-Tarifkommissionen von Karstadt-Kaufhof entwickeln Strategiepapier
Herbert Schedlbauer
Ausgabe vom 23. August 2019
Schöne Fassaden reichen nach Auffassung von Betriebsräten bei Kaufhof nicht. Wer in einem Warenhaus einkauft, will auch eine entsprechende Beratung haben. (Foto: Galeria Kaufhof GmbH)

Schöne Fassaden reichen nach Auffassung von Betriebsräten bei Kaufhof nicht. Wer in einem Warenhaus einkauft, will auch eine entsprechende Beratung haben. (Foto: Galeria Kaufhof GmbH)

Die Fusion von Karstadt und Kaufhof trifft jetzt die Beschäftigten beim Kaufhof besonders hart. Nach dem Personalabbau schwingt der Konzern die Keule der Tarifflucht und droht mit 11-prozentiger Lohnkürzung. Um dagegen Widerstand und Positionen zu entwickeln, trafen sich in der vergangenen Woche …

Krankheit als Geschäft

Teil II: Weitere Akteure im Gesundheitsmarkt
Richard Corell und Stephan Müller
Ausgabe vom 23. August 2019

Im zweiten Teil der UZ-Serie zum Gesundheitswesen beschäftigen sich die Ökonomen Richard Corell und Stephan Müller mit der pharmazeutischen Industrie, Fragen der Finanzierung und der Rolle des Staates. Die Praxis verlässt der Patient meist mit einem Rezept, das er in der Apotheke …

Interview

Tönnies am Pranger

Aktionstag gegen das Billigfleisch-Imperium
Werner Sarbok im Gespräch mit Elmar Wigand
Ausgabe vom 23. August 2019
Bei Tönnies wird heute anders geschlachtet als auf unserem Foto von 1926 im Schlachthaus Meidling. Aber die Lebens- und Arbeitsbedingungen der Kolleginnen und Kollegen bei Tönnies können schon an diese Zeit erinnern.

Bei Tönnies wird heute anders geschlachtet als auf unserem Foto von 1926 im Schlachthaus Meidling. Aber die Lebens- und Arbeitsbedingungen der Kolleginnen und Kollegen bei Tönnies können schon an diese Zeit erinnern.

Der Verein „Aktion gegen Arbeitsunrecht“ nutzt schon seit Jahren „Freitag, den 13.“, um den „Schwarzen Freitag“ als Widerstandstag der arbeitenden Bevölkerung zu etablieren. Über den nächsten Aktionstag sprach UZ mit Elmar Wigand. Er ist Pressesprecher der „Aktion gegen Arbeitsunrecht“, …

Kommentar

Berliner Luft zu dünn?

Christian Sprenger zur Deutschen Wohnen
Ausgabe vom 23. August 2019

Die in der vergangenen Woche bekannt gewordene Verlautbarung der Deutsche Wohnen AG, knapp 10 000 Wohnungen verkaufen zu wollen, davon 3 000 in Berlin, veranlasste einige zu verhaltenem Jubel. Ein Vertreter der Kampagne „Deutsche Wohnen und Co. enteignen“ behauptete, dass in Berlin die Luft für …

Provokative Forderung

Junge Gewerkschafter fordern 4-Stunden-Tag
Robin Schmidt
Ausgabe vom 23. August 2019

„Zukunftsgerecht“ – unter diesem Motto findet der fünfte ver.di-Bundeskongress vom 22. bis 28. September 2019 in Leipzig statt. Unter anderem wird über einen Antrag der besonderen Art abgestimmt, den die Bundesjugendkonferenz der ver.di-Jugend eingereicht hat: Im Antrag „Arbeitszeitverkürzung zum …

Kurzmeldung

Streik in Trier und Horath

Ausgabe vom 23. August 2019

Seit über elf Wochen streiken die Beschäftigten von Riva/HES in Trier und Horath. Sie fordern von Riva die Anerkennung der Tarifregelungen der IG Metall für die Metall- und Elektroindustrie. 100 Prozent der IG-Metall-Mitglieder an beiden Riva-HES-Standorten haben in einer Urabstimmung für Streik …

Kurzmeldung

Mogelpackung

Ausgabe vom 23. August 2019

Die inzwischen fünfte Verhandlungsrunde zum Rahmentarifvertrag für das Gebäudereiniger-Handwerk wurde in der vergangenen Woche ergebnislos unterbrochen. Die Arbeitgeber hatten einen Rahmentarifvertragstext vorgelegt, der von der IG BAU als teilweise deutliche Verschlechterung bewertet wurde. So …

Kurzmeldung

Standards erhalten

Ausgabe vom 23. August 2019

Am Montag protestieren die Beschäftigten der Lufthansa Service Gesellschaft (LSG) gegen den geplanten Verkauf der Lufthansa-Cateringtochter, durch den auch Jobverluste drohen. ver.di fordert von der Lufthansa-Gruppe, beim Verkauf keine Absenkungen der Lohn- und Sozialstandards zuzulassen. Die …

Kurzmeldung

Populistisch

Ausgabe vom 23. August 2019

Die GEW weist die Forderung des Stellvertretenden Vorsitzenden der Unionsfraktion im Bundestag, Carsten Linnemann (CDU), schlecht Deutsch sprechende Kinder notfalls später einzuschulen, strikt zurück. Dies komme einem Ausschluss der betroffenen Kinder gleich, sagte GEW-Schulexpertin Ilka …

Kurzmeldung

Kein Angebot

Ausgabe vom 23. August 2019

Auch in der zweiten Verhandlungrunde am 13. und 14. August hat die DB Privat- und Firmenkundenbank AG kein verhandlungsfähiges Angebot für die 12 000 Beschäftigten vorgelegt. Für die nächsten Verhandlungen im September kündigt deshalb ver.di verstärkten Druck an. Die Warnstreiks in der ersten …