Kaum Mitleid

Von Michael Foeller, per E-Mail
|    Ausgabe vom 19. Juli 2019

Mein Mitleid mit den Beschäftigten des DuMont-Konzerns hält sich in engen Grenzen. (…) In Köln droht kein Medienkahlschlag, denn mit dem Verkauf des „Kölner Stadtanzeiger“ oder gar dem „Express“ verliert die Stadt Köln absolut gar nichts, was auch nur annähernd mit qualitativem Journalismus zu tun haben könnte.
Sorry, aber nicht alle Jobs sind gleich. Und geistige Brandstifter stehen zumindest bei mir ganz unten auf der Liste.


  Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe@unsere-zeit.de):

Leserbrief zu Artikel »Kaum Mitleid«, UZ vom 19. Juli 2019





Wir bitten darum, uns kurze Leserzuschriften zuzusenden. Sie sollten unter der Länge von 1800 Zeichen bleiben. Die Redaktion behält sich außerdem vor, Leserbriefe zu kürzen und kann nicht versprechen, dass jeder Leserbrief beantwortet oder veröffentlicht wird. Anonyme Leserzuschriften werden in der Regel nicht veröffentlicht.