Wirtschaft & Soziales

Miete rauf, Deckel drauf

Berliner Senat will Mieten einfrieren – „Haus & Grund“ fordert Eigentümer zur Erhöhung auf
UZ
Ausgabe vom 21. Juni 2019
Tausende Menschen kamen zur Kundgebung gegen Mietenwahn und Wucher mit Wohnraum. (Foto: [url=https://www.flickr.com/photos/linksfraktion/43012563770]Fraktion DIE LINKE. im Bundestag[/url])

Tausende Menschen kamen zur Kundgebung gegen Mietenwahn und Wucher mit Wohnraum. (Foto: Fraktion DIE LINKE. im Bundestag / Lizenz: CC BY 2.0)

Der „Mietendeckel“ wird kommen, so gab es der rot-rot-grüne Senat in Berlin am Dienstag bekannt. Damit sollen die Mieten in Berlin für die nächsten fünf Jahre eingefroren werden. Der nächste Schritt nach den Eckpunkten wäre ein Gesetzentwurf, der bis Oktober vorliegen soll. Doch zuvor hatte der …

Fünf Jahre ohne Erhöhung?

Berliner Senat plant Mietendeckel
Christian Sprenger
Ausgabe vom 21. Juni 2019
Auf seiner Website warb „Haus & Grund“ mit einer „Doomsday-Clock“ am Vortag der Entscheidung des Berliner Senats für die Erhöhung der Mieten.  (Foto: Screenshot)

Auf seiner Website warb „Haus & Grund“ mit einer „Doomsday-Clock“ am Vortag der Entscheidung des Berliner Senats für die Erhöhung der Mieten. (Foto: Screenshot)

Offenbar tut sich was zugunsten der Berliner Mieterinnen und Mieter: Der Senat startete am 18. Juni die Initiative für einen „Mietendeckel“. Packt die Berliner Landesregierung diese dringend nötige Verschärfung der bisher wirkungslosen „Mietpreisbremse“ gerade jetzt an, um der Kampagne „Deutsche …

Bad End bei Wombat‘s

Berliner Hostel schließt nach vier Jahren Arbeitskampf
David Bolten
Ausgabe vom 21. Juni 2019
BVG-Kollege auf der Kundgebung vor „Wombat‘s“ (Foto: Arbeitsunrecht in Deutschland)

BVG-Kollege auf der Kundgebung vor „Wombat‘s“ (Foto: Arbeitsunrecht in Deutschland)

Jetzt wird der Betrieb geschlossen. Nach vier Jahren Arbeitskampf wird die Belegschaft des Berliner „Wombat‘s City Hostel“ auf die Straße gesetzt. Vor circa zwei Monaten erreichte die Kolleginnen und Kollegen der Berliner Niederlassung der Hostelkette ein Brief der Geschäftsführung, dass die …

Interview

Neuer Druck gegen altes Unrecht

Berufsverbote-Initiative bekommt Rückenwind aus der GEW
Markus Bernhardt im Gespräch mit Uwe Koopmann
Ausgabe vom 21. Juni 2019
Uwe Koopmann engagiert sich in der DKP Düsseldorf und kämpft unter anderem gemeinsam mit der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) gegen Berufsverbote.

Uwe Koopmann engagiert sich in der DKP Düsseldorf und kämpft unter anderem gemeinsam mit der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) gegen Berufsverbote.

UZ: Die neue Vorsitzende der Landesverbandes NRW der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW), Maike Finnern, hat kürzlich massive Kritik an den Berufsverboten geübt. Warum sind Radikalenerlass und Berufsverbote noch Jahrzehnte nach lhrer Einführung durch die SPD und deren damaligen …

Lehren aus Hamburg

Treffen der NRW-Pflegebündnisse in Duisburg
Udo Stunz
Ausgabe vom 21. Juni 2019

Aus Dortmund, Düsseldorf, Essen, Köln, Oberhausen, Münster und Recklinghausen trafen sich Vertreterinnen und Vertreter von Pflegebündnissen am Montag zu einer Beratung in Duisburg, um über die bisherige Arbeit zu berichten und weitere Schritte zu planen. Dabei geht es vor allem darum zu prüfen, …

Schadstoffe belasten

Klagewelle gegen den Bayer-Konzern
german-foreign-policy.com
Ausgabe vom 21. Juni 2019

Für den deutschen Bayer-Konzern reißen die Hiobsbotschaften im Zusammenhang mit der Übernahme des US-Konkurrenten Monsanto nicht ab. Während in den Vereinigten Staaten inzwischen rund 13 400 Klagen gegen die US-Tochterfirma anhängig sind, verklagte Anfang Juni erstmals ein Bürger Australiens – …

Kurzmeldung

Kündigungen am UKD

Ausgabe vom 21. Juni 2019

Der Vorstand des Uniklinikums Düsseldorf (UKD) will eine aktive ver.di-Kollegin und Personalratsmitglied kündigen. Darauf weist der ver.di-Vertrauenskörper am UKD hin. Die Kolleginnen und Kollegen von ver.di hatten in den letzten zwei Jahren einen harten Kampf mit dem UKD-Vorstand ausgetragen, …

Kurzmeldung

Individuell verkürzen?

Ausgabe vom 21. Juni 2019

Der Wunsch vieler Beschäftigter, die Arbeitszeit zu reduzieren, scheitert meist an Geldmangel. Laut „Böckler Impuls“ sind es 39 Prozent, die, obwohl sie weniger arbeiten wollen, darauf verzichten, weil sonst das Geld nicht reiche. Diese Angabe stützt sich auf Zahlen der Bundesanstalt für …

Kurzmeldung

„Fairer Anteil“

Ausgabe vom 21. Juni 2019

Mit dem Ergebnis der Tarifverhandlungen für das Kfz-Handwerk in Bayern zeigt sich die IG Metall zufrieden. Die Löhne steigen demnach in zwei Stufen um 2,7 und 2,6 Prozent, mindestens jedoch jeweils um 80 Euro. Wieder wurde ein Tarifvertrag mit langer Laufzeit abgeschlossen, er ist erst ab Ende …

Kurzmeldung

Volksbegehren in Bayern

Ausgabe vom 21. Juni 2019

Am Dienstag wurde vor dem Bayerischen Verfassungsgerichtshof mündlich über das Volksbegehren Pflegenotstand verhandelt. Ein Ergebnis dieser Verhandlung lag zu Redaktionsschluss noch nicht vor. Das Volksbegehren hat in Bayern über 100 000 Unterstützer. Das Innenministerium hat es im April …