Der rote Kanal

|    Ausgabe vom 31. Mai 2019

Der „Schwulen-Paragraf“
Nicht allzu viel Sendezeit räumt man dieser beschämenden Geschichte ein, die bis in die 90er Jahre eine Geschichte der Verfolgung ist. Der Paragraf 175 existierte seit wilhelminischer Zeit, von den Faschisten wurde er noch einmal verschärft, die Männer kamen in die KZs, die alte BRD übernahm das Gesetz nahtlos, über 40 000 Männer wurden dafür, dass sie Liebesbeziehungen zu Männern unterhielten, gnadenlos bestraft. Sie wurden ins Gefängnis geworfen, ihre „bürgerliche“ Existenz massiv beschädigt. Erst 1994 strich das Parlament den „175er“.
Fr., 31.5., 21.15 Uhr, Tagesschau 24

Lucia di Lammermoor
Eine immer wieder gerne aufgeführte Oper von Gaetano Donizetti, erstmalig 1835. Die neue Inszenierung der Wiener Staatsoper glänzt nicht mit einem Staraufgebot an Sängerinnen und Sängern, sondern mit einer hervorragenden Ensembleleistung, einem klug geführten Orchester und einer klaren Führung durch eine Geschichte voller Liebe, Hass und Leidenschaft zwischen bürgerlichen Familien in Schottland. Die Oper gilt als Höhepunkt romantischer Musik und des Belcanto-Gesangs.
Sa., 1. 6., 20.15 Uhr, 3sat

Night on Earth
Für alle Freundinnen und Freunde von Jim Jarmusch ein absolutes Muss: Diese liebevolle Geschichte über fünf Menschen, die in fünf verschieden Orten jeweils ein Taxi nutzen und dabei aberwitzige Erlebnisse und Erfahrungen machen. Jim Jarmusch nutzt seine Fähigkeiten, einen Film so zu gestalten, dass es einem warm ums Herz wird. Die Musik von Tom Waits gibt einen schönen Sound dazu. Leider ist der Film nicht mehr so, wie Jarmusch das wollte, nämlich unsynchronisiert in den Landessprachen, sondern kompatibel gemacht.
Sa., 1.6., 22.00 Uhr, ONE

sport inside
Das einzig wirklich gute Format, kein Glamour, keine unterwürfigen Interviews mit Stars. Vielmehr Sportpolitik und Sportgeschichte, eher Amateurvereine statt CL-Clubs. Aufschlussreiche Beiträge zu Arbeitersport und nicht nur Fußball. Betrüblich, dass kein weiterer Sender das Magazin übernimmt, passt wohl nicht ins heile Bild.
Mi., 5.6., 22.55 Uhr, WDR


  Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe@unsere-zeit.de):

Leserbrief zu Artikel »Der rote Kanal«, UZ vom 31. Mai 2019





Wir bitten darum, uns kurze Leserzuschriften zuzusenden. Sie sollten unter der Länge von 1800 Zeichen bleiben. Die Redaktion behält sich außerdem vor, Leserbriefe zu kürzen und kann nicht versprechen, dass jeder Leserbrief beantwortet oder veröffentlicht wird. Anonyme Leserzuschriften werden in der Regel nicht veröffentlicht.