Ein Jahr Evonik

Mein Opa hieß Karl. Und mein Großonkel Helmut.
Von Marcella Schön
|    Ausgabe vom 31. Mai 2019
 (Foto: Gustavo Tabosa, Pexels)

(Foto: Gustavo Tabosa, Pexels)

Die anderen in der Kneipe heißen Kevin, Chris, Lena, Ayla oder Uli, und selbst Gartenbro zu heißen hat ja was. Aber Karl? Als Rehnagel hätten sie ihn gleich Otto nennen sollen. Aber warum in aller Welt nennen Eltern ihr Kind heute noch Karl? Wohl nach dem Marx, den er in seinem Zimmer an der Wand …


Weiterlesen?
Auch kommunistischer Journalismus kostet Geld.

UZ bietet jede Woche kommunistische Standpunkte und marxistische Analysen.
Sie berichtet über große Politik und kleine Kämpfe, über Debatten der Gewerkschaften und Erfahrungen der DKP.
UZ im Online-Abo ab 4 Euro im Monat.
Sie haben interesse an einem Abo? - Hier finden Sie unsere Abo-Modelle!

Falls Sie bereits Abonnent sind, melden Sie sich mit Ihren Zugangsdaten hier an: