Wirtschaft & Soziales

Grüner Anstrich

VW steigt in Batteriezellenproduktion ein
Alfred Hartung
Ausgabe vom 24. Mai 2019
2017 setzt Volkswagen auf sein neues Elektroauto VW I. D. Der ID.3 emittiert 12 Tonnen CO2, bevor er zum ersten Mal gestartet wird. (Foto: [url=https://www.flickr.com/photos/30478819@N08/37421551665/in/photostream/]Marco Verch[/url])

2017 setzt Volkswagen auf sein neues Elektroauto VW I. D. Der ID.3 emittiert 12 Tonnen CO2, bevor er zum ersten Mal gestartet wird. (Foto: Marco Verch / Lizenz: CC BY 2.0)

Elektroautos, so wird auf allen Kanälen vermittelt, sind umweltfreundlich und schon bald eine Alternative für die Verbrenner. Obwohl bei dieser Voraussage noch zahlreiche Fragezeichen bestehen, hat bei der gerade zurückliegenden VW-Hauptversammlung der Konzernchef Herbert Diess den Schwenk des …

Kommentar

Arbeitshetze

Ulf Immelt zur Arbeitsverdichtung
Ausgabe vom 24. Mai 2019

Im letzten Sommer machte die rechtskonservative Regierung in Österreich von sich reden, als sie im Auftrag des Kapitals das Arbeitszeitgesetz flexibilisierte. Ein 12-Stunden-Tag und die 60-Stunden-Woche wurden so möglich gemacht. Die Folge war, dass bereits nach wenigen Wochen jeder zehnte …

Kommentar

Wie Azubis arm bleiben

Florian Hainrich zur Mindestausbildungsvergütung
Ausgabe vom 24. Mai 2019

Die Bundesregierung will eine Mindestausbildungsvergütung einführen, in der Höhe von unglaublichen 515 Euro brutto. Selbst das ist den Typen vom Zentralverband des Deutschen Handwerks als auch denen vom Hotel- und Gaststättenverband zu hoch. Warum denn auch nur einen Cent mehr als unbedingt nötig …

Interview

Es brodelt in den Kitas

Zu viele Aufgaben für zu wenig Personal
Ausgabe vom 24. Mai 2019
Kinder und Erzieherinnen und Erzieher brauchen kleinere Gruppen in den Kitas.

Kinder und Erzieherinnen und Erzieher brauchen kleinere Gruppen in den Kitas.

In NRW wird ein neues Kinderbildungsgesetz (KiBiz) diskutiert. Die Landesregierung will das bestehende Gesetz in diesem Jahr überarbeiten. In diese Debatte bringt sich das Aktionsbündnis „Mehr Große für die Kleinen“ ein, um gemeinsam mit Kolleginnen und Kollegen aus dem Bereich der …

Nichts mit Spaß

700 Entlassungen bei Media-Markt
Herbert Schedlbauer
Ausgabe vom 24. Mai 2019

Bei Media-Markt, der mit dem Slogan „Hauptsache Ihr habt Spaß“ wirbt, geht die Angst um. Der Elektronikkonzern, der zur Media-Saturn-Holding (MSH) gehört, plant einen radikalen Personalabbau. Große Teile der Verkaufsflächen sollen ausgegliedert werden. Zusätzlich wird die Produktpalette in den …

Atempause

Stahlarbeiter fordern Erhalt aller Arbeitsplätze
Werner Sarbok
Ausgabe vom 24. Mai 2019

Am 14. Mai, unmittelbar nach Bekanntwerden der gescheiterten Zusammenarbeit des Konzerns mit Tata, tagte die Betriebsräte-Vollkonferenz von ThyssenKrupp Steel Europe. Die Kolleginnen und Kollegen befürchteten – so ein Betriebsrat gegenüber UZ – dass der Ausverkauf einzelner Betriebsteile …

Kurzmeldung

Gegen Lohnverluste

Ausgabe vom 24. Mai 2019

Über 4 000 Beschäftigte aus über 100 Betrieben im bayerischen Handel folgten am 17. Mai dem Streikaufruf von ver.di. 3 500 Streikende machten sich zur zentralen Streikkundgebung nach München auf und 500 nahmen an der Streikkundgebung in Schweinfurt teil. Als Grund für die bayernweite …

Kurzmeldung

Tarifkampf in Sana-Kliniken

Ausgabe vom 24. Mai 2019

Vor der dritten Runde der Tarifverhandlungen mit der Sana Kliniken AG am 23. Mai erhöhte ver.di den Druck auf die Geschäftsführung. Mit Aktionen und Warnstreiks verliehen Beschäftigte der Forderung nach deutlichen Entgeltsteigerungen Nachdruck. Vom Geltungsbereich des Sana-Konzerntarifvertrages …

Kurzmeldung

Bosse haben gekündigt

Ausgabe vom 24. Mai 2019

Nach der Kündigung des Rahmentarifvertrages für das Gebäudereiniger-Handwerk durch die „Arbeitgeber“ macht die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) deutlich, dass sich die rund 650000 Beschäftigten nicht mit verschlechterten Arbeitsbedingungen abfinden werden. Mit der Kündigung des …

Kurzmeldung

Digitalpakt Schule

Ausgabe vom 24. Mai 2019

Die GEW hat Empfehlungen erarbeitet, wie der Digitalpakt Schule in den Ländern in die Praxis umgesetzt werden sollte. Kernbotschaft: Es gilt der Primat der Pädagogik! Die GEW-Vorsitzende Marlis Tepe mahnte an, die Lernmittelfreiheit auszuweiten. Sowohl die Lernenden als auch die Lehrenden müssten …