Termine@unsere-zeit.de

|    Ausgabe vom 3. Mai 2019

FR • 3. MAI
Marburg: 900 Tage: Die Belagerung Leningrads 1941–1944, mit Gert Meyer, Kulturhorizonte e. V., Käte-Dinnebier-Saal, Bahnhofstraße 6, 19 Uhr

SO 5. MAI
Bremen: Gedenkkundgebung im KZ Gedenkstätte Bahrsplate in Bremen-Blumenthal, Initiative Nordbremer Bürger gegen den Krieg und Wegeinitiative „Leo und Hans“, KZ-Gedenkstätte Bahrsplate, Weserstrandstraße, 11 Uhr

MO 6. MAI
Usingen: Gruppenabend der DKP Hochtaunus, Büro „DIE ANDRE“, Emminghausstraße 1, 18.45 Uhr

Hamburg: Der Marktgerechte Patient (Film), Pflegebündnis Hamburg-Nord, Bürgerhaus Langenhorn, Tangstedter Landstraße 41, 19 Uhr

Münster: Gegen das EU-Europa der Banken, Konzerne und Kriegstreiber – Für ein soziales und friedliches Europa der Völker, mit Patrik Köbele, DKP-Vorsitzender und Kandidat auf der DKP-Liste zu den EU-Wahlen, neben.an, Warendorfer Straße 45, 19.30 Uhr

MI 8. MAI
Dortmund: Brücke der Begegnung – Bedeutung in Geschichte und Gegenwart, DKP, VVN-BdA und Friedensforum, Fragment der Torgauer Brücke, Nortkirchenstraße, 17 Uhr

Darmstadt: Mitgliederversammlung der DKP-Gruppe Darmstadt-Bergstraße, Film­abend zum Tag der Befreiung mit „Rat der Götter“ (DDR 1949/50) über die Verstrickung der IG-Farben in Rüstungsproduktion und Giftgasherstellung für die Konzentrationslager, LinksTreff Georg Fröba, Landgraf-Philipps-Anlage 32, 19 Uhr

Osnabrück: Frieden mit Russland – Abrüsten statt Aufrüsten, Friedenslieder mit dem Wolgawelle-Chor und Achim Bigus, SDAJ, Linksjugend.[‚solid], DieLinke.SDS, Unikeller, Neuer Graben 29, 19 Uhr

München: Gruppenabend der DKP München-Nordwest, KommTreff, Holzapfelstraße 3, 19 Uhr

DO 9. MAI
Marburg: Meinst Du, die Russen wollen Krieg?, mit Stefan Bollinger, DKP Marburg-Biedenkopf und SDAJ Marburg, DGB-Haus Marburg, Käte-Dinnebier-Saal, Bahnhofstraße 6, 19 Uhr

FR 10. MAI
Schweinfurt: Gruppenabend der DKP-Unterfranken, Vereinsheim TVO-Schweinfurt, Hermann-Gräf-Allee 1, 19 Uhr

Fürth: Roter Tresen der DKP Fürth, Infoladen Benario, Nürnberger Straße 82, 20 Uhr

SA 11. MAI
Wuppertal: Zwischen Bureau und Barrikade, Auf den Spuren des jungen revolutionären Friedrich Engels im Tal der Wupper, Historischer Stadtspaziergang mit Dr. Dirk Krüger, Marxistische Abendschule Wuppertal/Bergisches Land und Marx-Engels-Stiftung, Bahnhofsvorplatz, Bahnhof Wuppertal-Barmen, 11 Uhr

DI 14. MAI
Berlin: Ho-Chi-Minh-Pfad. Die Geschichte der legendären Nachschubtrasse – Das Meisterwerk Zehntausender, Buchvorstellung mit Hellmut Kapfenberger, Karl-Liebknecht-Haus, Rosa-Luxemburg-Saal, Kleine Alexanderstraße 28, 19 Uhr

MI 15. MAI
Dortmund: Kunstaktion auf der Kulturinsel im Phönixsee, Aktion für ein Zwangsarbeiterdenkmal, DKP Dortmund-Süd, Kulturinsel im Phönixsee, Hörde, 16 Uhr

SA 18. MAI
Bochum: 60 Jahre Kubanische Revolution – Fidels Ideen leben weiter!, Konferenz in Bochum mit Elier Ramirez Canedo, Rolf Becker, Francisca López Civeira, Volker Hermsdorf, Ramón Ignacio Ripoll Díaz, Netzwerk Cuba und seine Mitgliedsorganisationen, insbesondere vor Ort die Humanitäre Cuba Hilfe e. V. Bochum und die Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba e. V. Regionalgruppe Essen, Anmeldung bei: info@netzwerk-cuba.de oder per Post mit dem Betreff „Fidel-Konferenz“ bis spätestens zum 10. Mai 2019, Kulturhaus Thealozzi, Pestalozzistraße 21, 10 Uhr

Hamburg: Wer sind und wie handeln die Kapitalisten des 21. Jahrhunderts?, mit Werner Rügemer, Gesprächskreis Dialektik & Materialismus, Hochschule für Angewandte Wissenschaften HAW, Raum 1.1.9, Alexanderstraße 1, 11 Uhr

Darmstadt: Zentraler Aktionstag der DKP und SDAJ Hessen zur EU-Wahl 2019, Demonstration, Ludwigsplatz. 11 Uhr

Gera: Linke Positionen in den bevorstehenden Wahlkämpfen, mit Wofgang Dockhorn, Rotfuchs-Förderverein, und Friedensinitiative Gera, Büro der Partei „Die Linke“, Markt 12a, 14 Uhr

MI 22. MAI
Darmstadt: Mitgliederversammlung der DKP-Gruppe Darmstadt-Bergstraße, LinksTreff Georg Fröba, Landgraf-Philipps-Anlage 32, 19 Uhr

Terminankündigungen
von Gliederungen der DKP gehören auch in die UZ! Bitte so schnell wie möglich, spätestens am Freitag eine Woche vor dem Erscheinungstermin der entsprechenden Ausgabe der UZ, möglichst auch mit Angabe des Themas der Veranstaltung an termine@unsere-zeit.de oder UZ-Redaktion, Hoffnungstraße 18, 45127 Essen


  Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe@unsere-zeit.de):

Leserbrief zu Artikel »Termine@unsere-zeit.de«, UZ vom 3. Mai 2019





Wir bitten darum, uns kurze Leserzuschriften zuzusenden. Sie sollten unter der Länge von 1800 Zeichen bleiben. Die Redaktion behält sich außerdem vor, Leserbriefe zu kürzen und kann nicht versprechen, dass jeder Leserbrief beantwortet oder veröffentlicht wird. Anonyme Leserzuschriften werden in der Regel nicht veröffentlicht.