Flüchtlinge und Migranten

Politisch und therapeutisch

Vom Umgang mit Geflüchteten
Katharina Stahlmann
Ausgabe vom 11. Oktober 2019
 (Foto: Gabriele Senft)

(Foto: Gabriele Senft)

Der Umgang mit Geflüchteten in unserem Land ist beschämend, wenn man das Verhalten staatlicher Behörden und Einrichtungen betrachtet. Unwürdige Prozeduren, die Lagerhaltung in „Ankerzentren“, die  Verweigerung, ein selbstbestimmtes …

Lieber reden als handeln

Maas will „Bündnis der Hilfsbereiten“ und das Sterben im Mittelmeer geht weiter
Nina Hager
Ausgabe vom 19. Juli 2019
Menschenrettung sollte eine staatliche Aufgabe sein. (Foto: Sea-Watch Org)

Menschenrettung sollte eine staatliche Aufgabe sein. (Foto: Sea-Watch Org)

Am Montag tagten die Außenminister der EU-Staaten in Brüssel und berieten über die EU-Flüchtlingspolitik. Dabei wurde ein Vorschlag von Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD) diskutiert. Maas hatte nach den Geschehnissen um die privaten …

Der Große Preis von Libyen

Um Öl, gegen Flüchtlinge: Die Großmächte lassen Krieg für ihre Interessen führen – ein Zwischenstand
Manfred Ziegler
Ausgabe vom 19. Juli 2019
Auf der Flucht vor dem Krieg an der EU-finanzierten libyschen Küstenwache vorbeigekommen: Ende 2018 gerettete Flüchtlinge auf der Seawatch 3 (Foto: Sea-Watch Org)

Auf der Flucht vor dem Krieg an der EU-finanzierten libyschen Küstenwache vorbeigekommen: Ende 2018 gerettete Flüchtlinge auf der Seawatch 3 (Foto: Sea-Watch Org)

Im Jahr 2011 bombardierten Flugzeuge der NATO Libyen. Offiziell sollten sie die Regierung Gaddafis daran hindern, schwerste Kriegsverbrechen und Menschenrechtsverletzungen zu begehen. Die Kriegsparteien damals hatten keine Mühe, den …

Der erbärmliche Tiefpunkt

Proteste gegen EU-Flüchtlingsabwehr
german-foreign-policy.com
Ausgabe vom 28. Juni 2019
Auf See Gerettete kommen auf der griechischen Insel Lesbos an. (Foto: [url=https://de.m.wikipedia.org/wiki/Datei:Seerettung_auf_Lesbos_.jpg]Lukas Mall[/url])

Auf See Gerettete kommen auf der griechischen Insel Lesbos an. (Foto: Lukas Mall / Lizenz: CC BY-SA 4.0)

Scharfe Kritik an der EU hat zum Weltflüchtlingstag der Europarat geübt. Dass die Union und ihre Mitgliedstaaten sich im Mittelmeer überwiegend auf die Flüchtlingsabwehr konzentrierten anstatt „auf humanitäre Aspekte und Menschenrechte“, …

Unterentwicklungshilfe

Klima, Schulden, Agrar-Dumping: Wie die EU Menschen aus Afrika zur Flucht zwingt
Klaus Wagener
Ausgabe vom 3. Mai 2019
Burkina Faso: Perspektivloses Dorfleben in der Sahelzone (Foto: [url=https://www.flickr.com/photos/adam_jones/4815821550/]Adam Jones[/url])

Burkina Faso: Perspektivloses Dorfleben in der Sahelzone (Foto: Adam Jones / Lizenz: CC BY-SA 2.0)

Als 2015 tausende Flüchtlinge ins Land kamen und die Kanzlerin verkündet hatte, „Wir schaffen das!“, hatte der rechte Mob sein Thema. Tausende Anschläge auf Flüchtlingsheime und -unterkünfte. Und die „Groko“ macht AfD-Politik. In Artikel …

Fluchtgrund Eritrea?

Maas kritisiert Unwillen, sich ausbeuten zu lassen
Erika Beltz
Ausgabe vom 4. Januar 2019

Am 14. November 2018 beschlossen die 15 Mitglieder des UN-Sicherheitsrats einstimmig die Aufhebung der 2009 verhängten Sanktionen gegen Eritrea, die ein Waffenembargo, Reiseverbote und eingefrorene Konten vorsahen. Wie die „Süddeutsche …

Die Elendskarawane

Tausende auf der Flucht vor dem Neoliberalismus
Arturo Gallegos García
Ausgabe vom 2. November 2018
Kurz hinter der Grenze bei Tijuana warnt ein Schild Autofahrer vor Flüchtlingsfamilien, die die Fahrbahn überqueren könnten – sie sollen nun vom Militär aufgehalten werden. (Foto: Jonathan McIntosh)

Kurz hinter der Grenze bei Tijuana warnt ein Schild Autofahrer vor Flüchtlingsfamilien, die die Fahrbahn überqueren könnten – sie sollen nun vom Militär aufgehalten werden. (Foto: Jonathan McIntosh / Lizenz: CC BY 2.0)

Seit 12. Oktober dieses Jahres gibt es diesen Marsch der Elenden, die sich aus Zentralamerika zu Fuß auf den Weg in Richtung USA aufgemacht haben. Zwei Fragen zu diesem Marsch sind sehr einfach zu beantworten, beleuchten aber viele …

Der Frieden trügt

Hendrik Müller
Ausgabe vom 10. August 2018
Lesbos (Foto: Hendrik Müller)

Lesbos (Foto: Hendrik Müller)

Ich war im April/Mai diesen Jahres für einen Monat für eine kleine NGO, der „NoBorder Kitchen“, im Einsatz auf Lesbos. Das fotografische Ergebnis dieses Aufenthalts mündete in die Bildserie „Der Frieden trügt“. Die sieben Panoramen …

Der Frieden trügt

Hendrik Müller
Ausgabe vom 10. August 2018
Lesbos (Foto: Hendrik Müller)

Lesbos (Foto: Hendrik Müller)

Ich war im April/Mai diesen Jahres für einen Monat für eine kleine NGO, der „NoBorder Kitchen“, im Einsatz auf Lesbos. Das fotografische Ergebnis dieses Aufenthalts mündete in die Bildserie „Der Frieden trügt“. Die sieben Panoramen …

Seehofers Masterplan

Der Bundesinnenminister bleibt auf Konfrontationskurs
Nina Hager
Ausgabe vom 20. Juli 2018
Seehofer hat mit seinem Masterplan nochmal den Rechtsruck befeuert. (Foto: [url=https://commons.wikimedia.org/wiki/File:2011-09-29_Horst_Seehofer_076.JPG]Michael Lucan/Wikimedia Commons[/url])

Seehofer hat mit seinem Masterplan nochmal den Rechtsruck befeuert. (Foto: Michael Lucan/Wikimedia Commons / Lizenz: CC BY-SA 3.0 DE)

Der Unmut über Bundesinnenminister Seehofer wächst. Als dieser in der vorigen Woche in Berlin auf einer Pressekonferenz endlich seinen „Masterplan Migration“ vorstellte, düpierte er die SPD, aber auch Kanzlerin Merkel. Die von der SPD …

DGB kritisiert Masterplan

Fluchtursachen bekämpfen statt Abschottung
Christoph Hentschel
Ausgabe vom 20. Juli 2018

Der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) veröffentlichte Ende letzter Woche eine Bewertung des „Masterplans Migration“. Der DGB-Bundesvorstand will damit „eine erste Bewertung (vornehmen), die weder einen Anspruch auf Vollständigkeit erhebt, …

Symbolpolitik mit Mauer

Trump setzt migrationsfeindliche Politik fort – Mafia in Mexiko profitiert
Arturo Gallegos
Ausgabe vom 13. Juli 2018
„Illegale“ Migranten werden in den USA in Käfige gesteckt (McAllen, Texas, 17. Juni 2018). (Foto: U.S. Border Patrol)

„Illegale“ Migranten werden in den USA in Käfige gesteckt (McAllen, Texas, 17. Juni 2018). (Foto: U.S. Border Patrol)

Der allererste Mythos, den man widerlegen muss, wenn es um die heutige Migrationspolitik der USA geht, ist, dass es unter Obama besser war, oder sogar, dass es irgendwie migrationsfreundlich war. Vielleicht scheint es nicht so wichtig, …