Politik
Themen:

Stichwahl in Mörfelden-Walldorf

|    Ausgabe vom 29. März 2019

Bei der Bürgermeisterwahl im südhessischen Mörfelden-Walldorf kommt es am 7. April zur Stichwahl. Auf den bisherige Amtsinhaber Heinz-Peter Becker (SPD) entfiehlen 31,3 Prozent der Stimmen, auf seinen Herausforderer Thomas Winkler (Bündnis90/Die Grünen) 33, 9 Prozent bei einer Wahlbeteiligung von 40,6 Prozent.
Am 24. März konnten sich die Bürgerinnen und Bürger der Stadt zwischen vier Kandidaten entscheiden. Der CDU-Kandidat erhielt 27,4 Prozent. Alfred J. Arndt, der für die „DKP/Linke Liste“ angetreten war, erreichte 7,48 Prozent der Stimmen. „Diese Stimmen wiegen schwer, denn diejenigen, die sie abgegeben haben, haben sich sehr viel dabei gedacht“, schreibt Arndt dazu auf der Homepage der „DKP/Linke Liste“.


  Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe@unsere-zeit.de):

Leserbrief zu Artikel »Stichwahl in Mörfelden-Walldorf«, UZ vom 29. März 2019





Wir bitten darum, uns kurze Leserzuschriften zuzusenden. Sie sollten unter der Länge von 1800 Zeichen bleiben. Die Redaktion behält sich außerdem vor, Leserbriefe zu kürzen und kann nicht versprechen, dass jeder Leserbrief beantwortet oder veröffentlicht wird. Anonyme Leserzuschriften werden in der Regel nicht veröffentlicht.