Termine@unsere-zeit.de

|    Ausgabe vom 15. März 2019

FR • 15. MÄR
Hamburg: Frauenrecht nie geschenkt – immer erkämpft, # Weg mit §218 und §219a, gemeinsame Frauentagsveranstaltung von der SDAJ Hamburg und der DKP-Altona, Magda-Thürey-Zentrum, Lindenallee 72, 19 Uhr

Münster: Iran im Fadenkreuz. Droht ein Regime-Change? mit Matin Baraki, DKP Münster, Kino Cinema, Warendorfer Straße 45, 19 Uhr

SA 16. MÄR
Hannover: Branchentreffen Gesundheit & Soziales der DKP Niedersachsen, Anmeldungen bitte an: joachim.bigus@dkp.de, DKP-Büro, Göttinger Straße 58, 11 Uhr

SO 17. MÄR
Frankfurt am Main: Frankfurter Frauengeschichten „Die im Schatten sieht man nicht“, DKP Frankfurt am Main, DGB-Haus, Raum 4, Wilhelm-Leuschner-Straße 79–81, 14 Uhr

Düsseldorf: „Trotz alledem“ – Lieder und Geschichte der 1848er Revolution, mit Klaus Grabenhorst und Jens Barabasch, Eintritt: 5 Euro, Naturfreunde Düsseldorf, Naturfreundehaus, Morper Straße 128, 15 Uhr

MO 18. MÄR
Göttingen: Mitgliederversammlung der DKP Göttingen, Themen: Tarifabschluss ver.di, Vorbereitung 1. Mai, Vorbereitung 8. Mai, A+L, Lange-Gseismar-Straße, 20 Uhr

DI 19 MÄR
Dortmund: Was ist die Rote Hilfe und was will sie?, Bündnis Dortmund gegen Rechts, Auslandsgesellschaft, Steinstraße 48, 19 Uhr

Berlin: Kai Degenhardt – Auf anderen Routen, Lieder gegen den rechten Aufmarsch, Eintritt: 6/erm. 4 Euro, Junge Welt Ladengalerie, Torstraße 6, 19 Uhr

Frankfurt am Main: Im Fadenkreuz des Imperialismus: Venezuela, mit Carolus Wimmer, Internationaler Sekretär der Kommunistischen Partei Venezuelas (PCV), DKP Hessen, Saalbau Haus Gallus, Frankenallee 111, 19.30 Uhr

MI 20. MÄR
München: Gruppentreffen der DKP München-Südost, KommTreff, Holzapfelstraße 3, 19 Uhr

DO 21. MÄR
Fürth: Gruppenabend der DKP Fürth, Fortsetzung zur Bildungszeitung EU und Wahlkampfvorbereitung, Infoladen Benario, Nürnberger Straße 82, 19.30 Uhr

FR  22. MÄR
Leverkusen: 38. Bundestreffen der DKP Queer, Karl-Liebknecht-Schule, Am Stadtpark 68, bis Sonntag

 

Terminankündigungen
von Gliederungen der DKP gehören auch in die UZ! Bitte so schnell wie möglich, spätestens am Freitag eine Woche vor dem Erscheinungstermin der entsprechenden Ausgabe der UZ, möglichst auch mit Angabe des Themas der Veranstaltung an termine@unsere-zeit.de oder UZ-Redaktion, Hoffnungstraße 18, 45127 Essen


  Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe@unsere-zeit.de):

Leserbrief zu Artikel »Termine@unsere-zeit.de«, UZ vom 15. März 2019





Wir bitten darum, uns kurze Leserzuschriften zuzusenden. Sie sollten unter der Länge von 1800 Zeichen bleiben. Die Redaktion behält sich außerdem vor, Leserbriefe zu kürzen und kann nicht versprechen, dass jeder Leserbrief beantwortet oder veröffentlicht wird. Anonyme Leserzuschriften werden in der Regel nicht veröffentlicht.