Von Gänsen und Menschen

Eine Reflexion über die kruden Theorien des Prof. Konrad Lorenz anlässlich seines 30. Todestages
Von Andreas Grimm
|    Ausgabe vom 1. März 2019
Wenn er sich doch lieber ausschließlich mit dem Federvieh beschäftigt hätte … (Foto: CC0)

Wenn er sich doch lieber ausschließlich mit dem Federvieh beschäftigt hätte … (Foto: CC0)

Am 27. Februar 2019 jährte sich der Todestag des österreichischen Zoologen und Ethologen Konrad Lorenz zum dreißigsten Mal. Er war der Gründervater der „Tierpsychologie“, wie er es selbst nannte, und Direktor des Max-Planck-Instituts für Verhaltenspsychologie. 1973 erhielt er zusammen mit Karl …


Weiterlesen?
Auch kommunistischer Journalismus kostet Geld.

UZ bietet jede Woche kommunistische Standpunkte und marxistische Analysen.
Sie berichtet über große Politik und kleine Kämpfe, über Debatten der Gewerkschaften und Erfahrungen der DKP.
UZ im Online-Abo ab 4 Euro im Monat.
Sie haben interesse an einem Abo? - Hier finden Sie unsere Abo-Modelle!

Falls Sie bereits Abonnent sind, melden Sie sich mit Ihren Zugangsdaten hier an: