„Macht über die polnische Seele“

|    Ausgabe vom 22. Februar 2019

Bereits während der ersten von der PiS, der Partei „Prawo i Sprawiedliwost“ („Recht und Gerechtigkeit“), maßgeblich geführten polnischen Regierung (2005 bis 2007) wurde deutlich, dass diese Partei die Geschichtspolitik als wesentlichen Bestandteil im Instrumentarium der politischen Machtkämpfe …


Weiterlesen?
Auch kommunistischer Journalismus kostet Geld.

UZ bietet jede Woche kommunistische Standpunkte und marxistische Analysen.
Sie berichtet über große Politik und kleine Kämpfe, über Debatten der Gewerkschaften und Erfahrungen der DKP.
UZ im Online-Abo ab 4 Euro im Monat.
Sie haben interesse an einem Abo? - Hier finden Sie unsere Abo-Modelle!

Falls Sie bereits Abonnent sind, melden Sie sich mit Ihren Zugangsdaten hier an: