Ein Weg aus der Wüste?

Von Manfred Ziegler
|   Ausgabe vom 22. März 2019
Trotz Störmanövern der US-Armee kehren viele Flüchtlinge nach Syrien zurück und bauen ihr normales Leben wieder auf. Hier Schüler der Al-Shuhada-Schule in Suran am 6. März. (Foto: © UNHCR/Andrew McConnell )
Trotz Störmanövern der US-Armee kehren viele Flüchtlinge nach Syrien zurück und bauen ihr normales Leben wieder auf. Hier Schüler der Al-Shuhada-Schule in Suran am 6. März. (Foto: © UNHCR/Andrew McConnell )

Jahrelang flohen die Menschen aus Syrien, jetzt beginnen sie zurückzukehren. Viele kommen über die Grenze zum Libanon. Viele kommen auch aus den Flüchtlingslagern in Jordanien. Im Februar beschrieb die „BBC“ das Geschehen am Grenzübergang Jaber an der Grenze zu Jordanien, wo neben vielen Händlern, die Waren ein- und ausführen, und Besuchern aus anderen arabischen Ländern auch Rückkehrer aus den Flüchtlingslagern in Jordanien die Grenze überschreiten – trotz der Probleme, denen sie sich gegenübersehen. Sind die Gebiete, in die sie zurückkehren sicher, ist die Infrastruktur wiederhergestellt, …

Keine Sternstunde der IG Metall

Von Willi Hendricks
|   Ausgabe vom 22. März 2019

Die Stahlunternehmen und die Gewerkschaft IG Metall einigten sich am Sonntagmorgen auf einen neuen Tarifvertrag. Demnach sollen die Löhne ab März 2019 um 3,7 Prozent steigen. Für die Monate Januar und Februar gibt es insgesamt eine Einmalzahlung von 100 Euro. Ab 2020 gibt es eine zusätzliche tarifliche Vergütung in Höhe von 1 000 Euro, …

Boschler kampfbereit

Von Christa Hourani
|   Ausgabe vom 22. März 2019

Rund 5 000 Bosch-Kolleginnen und -Kollegen und Gewerkschafterinnen und Gewerkschafter aus anderen Auto- bzw. Zulieferbetrieben protestierten am 13. März in Feuerbach vor den Toren bei Bosch gemeinsam für den Erhalt ihrer Arbeitsplätze. Seit Monaten verhandeln Gesamtbetriebsrat und Unternehmensleitung des Geschäftsbereichs Powertrain Solutions …

Altmaier bekennt sich zum Stamokap

Von Manfred Sohn
|   Ausgabe vom 22. März 2019

Mit großer Geste präsentierte am 5. Februar Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier, einer der engsten Vertrauten von Noch-Bundeskanzlerin Angela Merkel, seine 16 Druckseiten umfassende „Nationale Industriestrategie 2030“. Auffällig bei der Präsentation und dem Vorwort sind vor allem die ausladenden Verneigungen vor Ludwig Ehrhard und den von …

Wunschliste der Rechten und Reichen

Von Mark Gruenberg
|   Ausgabe vom 22. März 2019

US-Präsident Trump hat einen Haushaltsentwurf für das Jahr 2020 vorgelegt, der sich wie eine Wunschliste der politischen Rechten liest. Er enthält unter anderem zusätzliche 8,6 Milliarden US-Dollar für sein rassistisches Mauerprojekt an der Grenze zu Mexiko, ein landesweites Gutscheinprogramm für Eltern von Privatschülern und weitere Milliarden …

Kommentare / Kolumnen

Die unendliche Liste
Renate Koppe
Am 12. März hat das EU-Parlament mit großer Mehrheit weitere Sanktionen gegen …
Großmachtdividende
Olaf Matthes
Nationalistisches Schlachten, Chaos, Krieg – das war es, was Jugoslawien von …
Deutschland 1, Frankreich 0
Christoph Hentschel
Der Traum von einer Digitalsteuer auf EU-Ebene hat sich ausgeträumt. Die …

Vermischtes

Frauenbewegung zu neuem Leben erwacht
Christa Hourani
Die Frauenbewegung ist in den letzten Jahren zu neuem Leben erwacht und …
Weg mit den Paragrafen 218 und 219!
Tina Sanders
Die SDAJ hat auf einer Veranstaltung am 15. März zusammen mit der DKP …
Nicht.
Karl Rehnagel
Chuck war da mit Gattin, Gartenbro A. mit wirren Haaren, M. mit seinem …
Termine@unsere-zeit.de
FR • 22. MÄR Leverkusen : 38. Bundestreffen der DKP Queer, …
Der rote Kanal
Brecht Der Zweiteiler von Heinrich Breloer, in der UZ Nr. 9 vom 1. März …