Landwirtschaft

Gewalt gegen Recht

Bauernproteste in Venezuela halten an
Melina Deymann
Ausgabe vom 7. Dezember 2018
Demonstration von Bauern im November dieses Jahres (Foto: Corriente Revolucionaria Bolívar y Zamora (CRBZ))

Demonstration von Bauern im November dieses Jahres (Foto: Corriente Revolucionaria Bolívar y Zamora (CRBZ))

In Venezuela protestieren Bauern für eine Unterstützung der Lebensmittelproduktion durch die Regierung. Bei einer Demonstration in Tachira wies Orlando Zambrano, Sprecher der Bauern-Organisation CRBZ und Mitglied der Verfassungsgebenden …

Interview

Diversifizieren und von der DDR lernen

Die Hitzewelle hält an, die Ernteausfälle steigen weiter
Christoph Hentschel
Ausgabe vom 10. August 2018
Es gibt auch Gewinner der Hitzewelle, wie zum Beispiel Spargel in Thüringen. (Foto: gemeinfrei)

Es gibt auch Gewinner der Hitzewelle, wie zum Beispiel Spargel in Thüringen. (Foto: gemeinfrei)

Die UZ sprach mit Johanna Scheringer-Wright, Agrarpolitische Sprecherin der Linkspartei-Fraktion im Thüringischen Landtag.

Oliven statt Getreide

Die Hitzewelle bedroht viele Bauern. Rückversicherer empfiehlt Olivenanbau
Bernd Müller
Ausgabe vom 3. August 2018

Milch und Brot könnten bald teurer werden. Der Grund dafür ist die langanhaltende Hitze. Sie macht Deutschlands Bauern zu schaffen. In diesem Jahr rechnen sie mit enormen Ernteeinbußen. Allein beim Getreide sei mit einem Verlust von …

Glyphosat-Aus unwahrscheinlich

Konzerne und Politik mauern und zögern
Bernd Müller
Ausgabe vom 26. Januar 2018

Für eine Wende in der Agrarpolitik gingen 33 000 Menschen in Berlin auf die Straße.

Ein Fleischatlas

BUND und grüne Böll-Stiftung fordern strengere Vorschriften bei der Tierhaltung
Bernd Müller
Ausgabe vom 19. Januar 2018

Stengere Richtlinien sollen industrielle Massentierhaltung erträglicher machen.

Landgrabbing in Ostdeutschland

Ausverkauf führt zur Konzentration in der Landwirtschaft und Monokulturen
Bernd Müller
Ausgabe vom 12. Januar 2018

Bauernland in Unternehmerhand! 27 Jahre Rekapitalisierung der ostdeutschen Landwirtschaft hat die Bauern verarmt und die westdeutschen Unternehmen reich gemacht.

Brandenburger Kompromiss

Volksentscheid gegen Massentierhaltung abgesagt
Bernd Müller
Ausgabe vom 22. April 2016
Die Brandenburger Landesregierung einigte sich mit den Initiatoren des Volksbegehrens „Stoppt Massentierhaltung“, die mit vielfältigen Aktionen im Land für ihr Anliegen geworben hatten, jetzt auf einen Kompromiss.  (Foto: Kurt Wilhelmi | CC BY-SA 2.0/ www.flickr.com/photos/volksabstimmung/25226738323)

Die Brandenburger Landesregierung einigte sich mit den Initiatoren des Volksbegehrens „Stoppt Massentierhaltung“, die mit vielfältigen Aktionen im Land für ihr Anliegen geworben hatten, jetzt auf einen Kompromiss. (Foto: Kurt Wilhelmi | CC BY-SA 2.0/ www.flickr.com/photos/volksabstimmung/25226738323)

Die Brandenburger Landesregierung einigte sich mit den Initiatoren des Volksbegehrens „Stoppt Massentierhaltung“ auf einen Kompromiss. Am 19. April (nach Redaktionsschluss) sollte er vom Landtag angenommen werden. Damit wurde der …

Massentierhaltung gefährdet unsere Gesundheit

Agrarindustrie verwendet hohe Dosen von Antibiotika in industriellen Mastanlagen
Bernd Müller
Ausgabe vom 8. April 2016

Das Europäische Parlament verhandelt eine Verordnung über die Verwendung von Antibiotika in der Tierhaltung, was deutschen Mastbetrieben sicherlich nicht gefallen dürfte. Dabei schlägt es vor, grundsätzlich die von der …

Immer mehr Fleisch

„Fleischatlas Deutschland Regional 2016“ erschienen
Bernd Müller
Ausgabe vom 22. Januar 2016
Am 16. Januar haben in Berlin zehntausende gegen konventionelle Landwirtschaft protestiert. Unter dem Motto „Wir haben es satt“ zogen die Bauern und Umweltschützer vom Potsdamer Platz zum Bundeskanzleramt. (Foto: Gabriele Senft)

Am 16. Januar haben in Berlin zehntausende gegen konventionelle Landwirtschaft protestiert. Unter dem Motto „Wir haben es satt“ zogen die Bauern und Umweltschützer vom Potsdamer Platz zum Bundeskanzleramt. (Foto: Gabriele Senft)

Immer mehr Fleisch wird in immer weniger landwirtschaftlichen Betrieben produziert. Diesen Trend hat die Heinrich-Böll-Stiftung gemeinsam mit dem Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) in ihrem neuen Bericht „Fleischatlas …

Bauern wollen mehr Hilfe

Landwirtschaftsminister will Export ankurbeln
BM
Ausgabe vom 18. September 2015
 (Foto: CC0 Public Domain/pixabay)

(Foto: CC0 Public Domain/pixabay)

Deutsche Bauernverbände fordern mehr Geld von der EU-Kommission für Not leidende Landwirte. Bauernpräsident Joachim Rukwied hat verlangt, die zugesagte Unterstützung der Europäischen Union in Höhe von 500 Millionen Euro deutlich …