Der rote Verleger

Wieland Herzfelde und der Malik Verlag in Berlin
Von Werner Abel
|    Ausgabe vom 16. November 2018
Der Präsident der Akademie der Künste der DDR, Otto Nagel (links) im Gespräch mit John Heartfield (2.v.l.) und Wieland Herzfelde über eine Fotomontage von Heartfield. (Foto: Bundesarchiv, Bild 183-73744-0001 / Ulrich Kohls)

Der Präsident der Akademie der Künste der DDR, Otto Nagel (links) im Gespräch mit John Heartfield (2.v.l.) und Wieland Herzfelde über eine Fotomontage von Heartfield. (Foto: Bundesarchiv, Bild 183-73744-0001 / Ulrich Kohls / Lizenz: CC BY-SA 3.0 DE)

Das musste den Berliner Polizeipräsidenten in Rage bringen: Jesus mit Gasmaske und …


Weiterlesen?
Auch kommunistischer Journalismus kostet Geld.

UZ bietet jede Woche kommunistische Standpunkte und marxistische Analysen.
Sie berichtet über große Politik und kleine Kämpfe, über Debatten der Gewerkschaften und Erfahrungen der DKP.
UZ im Online-Abo ab 4 Euro im Monat.
Sie haben interesse an einem Abo? - Hier finden Sie unsere Abo-Modelle!

Falls Sie bereits Abonnent sind, melden Sie sich mit Ihren Zugangsdaten hier an: