Kultur

Wie der Sponsor zum Zensor wurde

Eine Posse zur Kulturpolitik des Goethe-Instituts Minsk
Hans-Günter Dicks
Ausgabe vom 9. November 2018
Zentrale des Goethe-Instituts in München. In die Minsker Dependance dieses Instituts durfte der Leibhaftige nicht rein. (Foto: Henning Schlotmann)

Zentrale des Goethe-Instituts in München. In die Minsker Dependance dieses Instituts durfte der Leibhaftige nicht rein. (Foto: Henning Schlotmann / Lizenz: CC BY-SA 4.0)

Über allen Gipfeln war Ruh, und die Sonne des großen Dichterfürsten schien über den Büros des Goethe-Instituts in der belorussischen Hauptstadt Minsk. Igor Kuksin, Manager der Kulturprogramme des Instituts, überflog noch einmal die für die nächste Zeit geplanten Aktivitäten im Reiche des …

Weltkrieg war das Thema – Sozialismus der Wunsch

Michael Hametner: Bernhard Heisig und Gudrun Brüne
Rüdiger Bernhardt
Ausgabe vom 9. November 2018

Ein Kunstkenner schreibt über Maler: Michael Hametner über Bernhard Heisig (1925-2011) und Gudrun Brüne (geb. 1941). Heisigs Stoffkreis Pariser Kommune (1964-1980), dessen erste Fassung so kritisiert wurde, dass er sie 1965 vernichtete, fällt ebenso ein wie Ikarus (1975), von dem eine Fassung im …