Entlastung für Tochterunternehmen

|    Ausgabe vom 19. Oktober 2018

Die Gewerkschaft ver.di wird Anfang November Tarifverhandlungen mit den Tochtergesellschaften der Uniklinik Düsseldorf GKD und UKM aufnehmen. ver.di will den Tarifvertrag für die Länder, der bei der Uniklinik gilt, auch für ihre Töchter durchsetzen.
ver.di hat mit den Streiks der vergangenen Wochen die Aufnahme von Tarifverhandlungen durchgesetzt und ist somit Verhandlungspartner der Geschäftsführung der Gesellschaft für klinische Dienstleistungen (GKD) und der Medical Services GmbH (UKM):
ver.di führt die Verhandlungen nicht alleine. Mit am Tisch sitzen wird der dbb Beamtenbund und Tarifunion als Dachverband. ver.di und dbb wollen zeitnah die gemeinsame Forderung abstimmen. ver.di fordert einen gleichen Tarifvertrag für alle Beschäftigen bei der Uniklinik und ihren Töchtern.


  Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe@unsere-zeit.de):

Leserbrief zu Artikel »Entlastung für Tochterunternehmen«, UZ vom 19. Oktober 2018





Wir bitten darum, uns kurze Leserzuschriften zuzusenden. Sie sollten unter der Länge von 1800 Zeichen bleiben. Die Redaktion behält sich außerdem vor, Leserbriefe zu kürzen und kann nicht versprechen, dass jeder Leserbrief beantwortet oder veröffentlicht wird. Anonyme Leserzuschriften werden in der Regel nicht veröffentlicht.