UZ-Pressefest 2018

Bücher und Buchmarkt

Ausgabe vom 17. August 2018

Traditionell ein großes Angebot bieten Antiquariate, Verlage und Buchhandlungen in der Kunst- und Kulturhalle auf dem UZ-Pressefest. Die Antiquariate Buchrecycling Fäustel , Walter Markov und Ruhrland legen deutsche und internationale Belletristik vor, Sachbücher aus vielen politischen …

Wir kommen zum UZ-Pressefest …

Ausgabe vom 17. August 2018
Burger Weekends

Burger Weekends

Ich komme zum UZ-Pressefest, weil es notwendig ist, linke kulturelle Netzwerke aufzubauen und zu stärken. Dieses Fest bietet die …

Internationale Debatten

Ausgabe vom 17. August 2018

32 Kommunistische und Arbeiterparteien haben für das UZ-Pressefest ihren Besuch angekündigt, die Botschaften der Republik Kuba, der Demokratischen Volksrepublik Laos und der Sozialistischen Republik Vietnam werden ebenfalls vertreten sein. Im „Café Oskar Maria Graf“ der Internationalen …

Trotz alledem!

Für die antifaschistische Einheit!
Ausgabe vom 17. August 2018
Franziska Kessel

Franziska Kessel

Im Zelt der Bezirksorganisationen Rheinland-Pfalz / Saarland auf dem Pressefest wird es eine bemerkenswerte Ausstellung mit Porträts und Biografien von Menschen zu sehen geben, die während der Herrschaft des deutschen Faschismus 1933 bis 1945 Widerstand leisteten. Auf unterschiedliche Weise …

Interview

Lebensfrohe Anarchie

Über Projekte und direkte politische Aktion
Herbert Becker im Gespräch mit Heinz Ratz von „Strom und Wasser“
Ausgabe vom 17. August 2018
Heinz Ratz von

Heinz Ratz von "Strom und Wasser"

UZ: Seit über 30 Jahren bist du, wie viele andere Musiker und Bands auch, auf den Bühnen und Plätzen der Republik mit deiner Band „Strom und Wasser“ unterwegs. Was hat dich bewogen, über die Musik hinaus aktiv zu werden? Heinz Ratz: Ich bekam viel Beifall für die kritischen Texte, aber …

Frau Kapital und Dr. Marx

Das Weber-Herzog-Musiktheater gastiert in der Kunst-und-Kulturhalle
UZ
Ausgabe vom 17. August 2018
 (Foto: Weber-Herzog-Musiktheater)

(Foto: Weber-Herzog-Musiktheater)

In einer Zeit zunehmender Erwerbslosigkeit, zunehmender Arbeitshetze, zunehmendem Druck und Verunsicherung kann es für jeden hilfreich sein, sich mit dem Werk von Karl Marx, insbesondere mit seinem Hauptwerk „Das Kapital“ zu beschäftigten. Jeder Mensch hat das Bedürfnis, sich von seinen …