Vom Schurkenstaat zum Goldgräbertraum?

Entschärfung des Korea-Konflikts lässt auf Milliardenprofite hoffen
Von Klaus Wagener
|    Ausgabe vom 22. Juni 2018
US-amerikanische Vorstellung von Sicherheit: Die „Ronald Reagan“, die laut Angaben der USA die „Sicherheit und Stabilität im indo-asiatisch-pazifischen Region unterstützt“, läuft im Hafen von Busan (Südkorea) ein. (Foto: U.S. Navy photo by Petty Officer 3rd Class Wesley J. Breedlove/Releasd)

US-amerikanische Vorstellung von Sicherheit: Die „Ronald Reagan“, die laut Angaben der USA die „Sicherheit und Stabilität im indo-asiatisch-pazifischen Region unterstützt“, läuft im Hafen von Busan (Südkorea) ein. (Foto: U.S. Navy photo by Petty Officer 3rd Class Wesley J. Breedlove/Releasd)

Die Tinte unter dem Abkommen, welches Donald Trump und der nun zum „Chairman Kim“ gewandelte „Rocket-Man“ Kim Jong-un bei ihrem spektakulären Treffen in Singapur am 12. Juni 2018 unterzeichneten, war noch nicht trocken, da schossen schon die Spekulationen ins Kraut, was den US-Präsident wohl zu …


Weiterlesen?
Auch kommunistischer Journalismus kostet Geld.

UZ bietet jede Woche kommunistische Standpunkte und marxistische Analysen.
Sie berichtet über große Politik und kleine Kämpfe, über Debatten der Gewerkschaften und Erfahrungen der DKP.
UZ im Online-Abo ab 4 Euro im Monat.
Sie haben interesse an einem Abo? - Hier finden Sie unsere Abo-Modelle!

Falls Sie bereits Abonnent sind, melden Sie sich mit Ihren Zugangsdaten hier an: