Schuss ins eigene Knie

Sanktionen gegen den Iran treiben eurasische Integration voran
Von Klaus Wagener
|    Ausgabe vom 15. Juni 2018
Erdgas aus dem Persischen Golf spielt eine wichtige Rolle in Chinas Projekt der „Neuen Seidenstraße“ – europäische Ölkonzerne wie Total sollen nach Willen der USA nicht mehr aus dem Geschäft mit dem Iran profitieren. (Foto: [url=https://commons.wikimedia.org/wiki/File:South_Pars_Horizon.jpg]Alireza824[/url])

Erdgas aus dem Persischen Golf spielt eine wichtige Rolle in Chinas Projekt der „Neuen Seidenstraße“ – europäische Ölkonzerne wie Total sollen nach Willen der USA nicht mehr aus dem Geschäft mit dem Iran profitieren. (Foto: Alireza824 / Lizenz: CC BY-SA 3.0)

Der Exodus aus dem Iran hat begonnen. Kaum hatte US-Präsident Trump den Atom-Deal mit dem Iran (Joint Comprehensive Plan of Action (JCPOA)) platzen lassen, ziehen sich wichtige europäische Firmen aus dem Irangeschäft zurück. So beispielsweise der französiche PSA-Konzern (Peugeot, Citroën), der in …


Weiterlesen?
Auch kommunistischer Journalismus kostet Geld.

UZ bietet jede Woche kommunistische Standpunkte und marxistische Analysen.
Sie berichtet über große Politik und kleine Kämpfe, über Debatten der Gewerkschaften und Erfahrungen der DKP.
UZ im Online-Abo ab 4 Euro im Monat.
Sie haben interesse an einem Abo? - Hier finden Sie unsere Abo-Modelle!

Falls Sie bereits Abonnent sind, melden Sie sich mit Ihren Zugangsdaten hier an: