Schillernd unscharf

Unter Dichtern und solchen, die Enzensberger dafür hält
Von Rüdiger Bernhardt
|    Ausgabe vom 1. Juni 2018
Der „Mandarin“ der Münchener Schickeria (Foto: [url=https://de.wikipedia.org/wiki/Datei:Hans_Magnus_Enzensberger_T%C3%BCbingen_2013.JPG}Felix König[/url])

Der „Mandarin“ der Münchener Schickeria (Foto: [url=https://de.wikipedia.org/wiki/Datei:Hans_Magnus_Enzensberger_T%C3%BCbingen_2013.JPG}Felix König[/url] / Lizenz: https://creativecommons.org/licenses/by/3.0/deed.de)

Hans-Magnus Enzensberger war eine Institution der öffentlichen Diskussion, anregend, provozierend und wechselhaft. Mit diesem Buch möchte der 88-jährige literarische Beispiele vermitteln, die für ihn „Überlebenskampf“ repräsentieren. Mancher der Texte kommt aus früherer Zeit, manches wohl aus …


Weiterlesen?
Auch kommunistischer Journalismus kostet Geld.

UZ bietet jede Woche kommunistische Standpunkte und marxistische Analysen.
Sie berichtet über große Politik und kleine Kämpfe, über Debatten der Gewerkschaften und Erfahrungen der DKP.
UZ im Online-Abo ab 4 Euro im Monat.
Sie haben interesse an einem Abo? - Hier finden Sie unsere Abo-Modelle!

Falls Sie bereits Abonnent sind, melden Sie sich mit Ihren Zugangsdaten hier an: