Jägermentalität

Von HB
|    Ausgabe vom 13. April 2018
 (Foto: [url=https://www.flickr.com/photos/deutschebank/25953110063] Deutsche Bank/flickr[/url])
(Foto: Deutsche Bank/flickr / Lizenz: CC BY-NC-ND 2.0)

Christian Sewing, bisher Vize im Vorstand der Deutschen Bank, wurde zum neuen Chef gekürt. Sofort schrieb er einen Brief an alle Beschäftigten, von ihm als „Liebe Kolleginnen und Kollegen“ angesprochen. Darin ein schöner Satz: „Mit Blick auf die Erträge müssen wir unsere Jägermentalität zurückgewinnen, uns in allen Geschäftsbereichen steigern und die Messlatte wieder höher legen. Unser Start in das Jahr war solide, aber solide darf nicht unser Anspruch sein.“ Früher legten Banker doch großen Wert auf Solidität, scheint nicht mehr wichtig, und wer zum Jagen aufruft, um Profite zu steigern, kann und will nicht wie ein ehrbarer Kaufmann agieren.


  Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe@unsere-zeit.de):

Leserbrief zu Artikel »Jägermentalität«, UZ vom 13. April 2018





Wir bitten darum, uns kurze Leserzuschriften zuzusenden. Sie sollten unter der Länge von 1800 Zeichen bleiben. Die Redaktion behält sich außerdem vor, Leserbriefe zu kürzen und kann nicht versprechen, dass jeder Leserbrief beantwortet oder veröffentlicht wird. Anonyme Leserzuschriften werden in der Regel nicht veröffentlicht.