Krank an Magen und Darm

Bei der Tarifrunde der IG Metall geht es auch um Arbeitszeitverkürzung für Schichtarbeiter
Von Manfred Dietenberger
|    Ausgabe vom 22. Dezember 2017
Rund um die Uhr: Schwerstarbeit am Hochofen im Thyssen-Stahlwerk in Duisburg. (Foto: Bundesarchiv_B_145_Bild-F079044-0020)

Rund um die Uhr: Schwerstarbeit am Hochofen im Thyssen-Stahlwerk in Duisburg. (Foto: Bundesarchiv_B_145_Bild-F079044-0020)

Die IG Metall fordert in der laufenden Tarifrunde neben einer Lohnerhöhung um sechs Prozent einen verbindlichen Anspruch für alle, ihre individuelle Wochenarbeitszeit für bis zu zwei Jahre auf 28 Wochenstunden verkürzen zu können. Das garantierte Rückkehrrecht in Vollzeit soll – vor allem die …


Weiterlesen?
Auch kommunistischer Journalismus kostet Geld.

UZ bietet jede Woche kommunistische Standpunkte und marxistische Analysen.
Sie berichtet über große Politik und kleine Kämpfe, über Debatten der Gewerkschaften und Erfahrungen der DKP.
UZ im Online-Abo ab 4 Euro im Monat.
Sie haben interesse an einem Abo? - Hier finden Sie unsere Abo-Modelle!

Falls Sie bereits Abonnent sind, melden Sie sich mit Ihren Zugangsdaten hier an: