DKP
Themen: DKP Wahlen

DKP wählen!

|    Ausgabe vom 22. September 2017

Die Angriffe der Kapitalisten, der Großkonzerne und ihrer Regierung auf die arbeitenden Menschen verlangen dringend eine Antwort. Deshalb kandidiert die DKP zur Bundestagswahl.
DKP wählen heißt…
… Frieden mit Russland – raus aus der NATO! Runter mit der Rüstung, rauf mit den Ausgaben für Bildung & Soziales! Stopp aller deutschen Kriegseinsätze!
… Arbeitszeitverkürzung bei vollem Lohn- und Personalausgleich! Schaffung von Arbeitsplätzen im Öffentlichen Dienst – die Reichen sollen zahlen!
Die DKP fordert …
… Öffentliche Investitionen in den Wohnungsbau, Schulen, Bildungseinrichtungen, Jugendzentren und Krankenhäuser
… Schaffung von 300000 Arbeitsplätzen
… Aufstockung von sozialen Leistungen, von Hartz IV, Kindergeld, Rente und des Mindestlohns
… Ende der Kriege und anderer Auslandseinsätze der Bundeswehr, Verringerung des Rüstungsetats
… Erhöhung der Spitzensteuer für höchste Einkommen von Personen und Unternehmen – Wiedereinführung der Vermögenssteuer als Millionärssteuer
Diese fünf Forderungen halten wir Kommunistinnen und Kommunisten für besonders dringend, um die soziale Situation der Menschen in diesem Land zu verbessern.
Die Verursacher und Profiteure von Arbeitslosigkeit, Ausbeutung und Armut in diesem Land, von Krieg und Zerstörung in fremden Ländern und der Flucht von Millionen Menschen sind die Banken und Konzerne und die ihnen dienenden Regierungsparteien. Deshalb DKP wählen und nach der Wahl gemeinsam für unsere Interessen kämpfen!

Wahlprüfsteine
Es gibt diverse „Wahlprüfsteine“ verschiedener Organisationen und Verbände. Folgende Wahlprüfsteine haben die Positionen und Forderungen der DKP angefordert und unsere Antworten in ihren jeweiligen Webseiten veröffentlicht:
OKV e. V.
Die Wahlprüfsteine vom OKV (Ostdeutsche Kuratorium von Verbänden e. V.) sind zu finden unter www.okv-ev.de
KORSO e. V.
Die Wahlprüfsteine von KORSO e. V. (Koordinierungsrat säkularer Organisationen) können gelesen werden unter www.korso-deutschland.de/1553, zudem gibt es einen Artikel dazu beim Humanistischen Pressedienst: hpd.de
IPPNW e. V.
Auch die IPPNW (Internationale Ärzte für die Verhütung des Atomkrieges/Ärzte in sozialer Verantwortung e. V.) haben unsere Positionen abgefragt: www.ippnw.de

Alle Informationen und Texte sind auch unter news.dkp.de zu finden


  Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe@unsere-zeit.de):

Leserbrief zu Artikel »DKP wählen!«, UZ vom 22. September 2017





Wir bitten darum, uns kurze Leserzuschriften zuzusenden. Sie sollten unter der Länge von 1800 Zeichen bleiben. Die Redaktion behält sich außerdem vor, Leserbriefe zu kürzen und kann nicht versprechen, dass jeder Leserbrief beantwortet oder veröffentlicht wird. Anonyme Leserzuschriften werden in der Regel nicht veröffentlicht.