Kleine Hilfestellung

Von Helmut Woda, Karlsruhe
|    Ausgabe vom 15. September 2017

Danke für diese freundlichen und verständlichen Erklärungen. Nach dem Lesen drängt sich die Frage auf, was kann ich denn jetzt damit tun? Da hätte eine kleine Hilfestellung noch Platz gehabt. Zum einen am Beginn der erste Satz des Manifests: „Die Geschichte aller bisherigen Gesellschaft ist die Geschichte von Klassenkämpfen.“ Zum anderen das Verständnis von Marx über die Grundlage der Bewegungen der menschlichen Gesellschaft als Gesetzen folgend. Diese Gesetze setzen sich hinter dem Rücken der Akteure durch. Deshalb stellen die Kenntnis und die Anwendung dieser Gesetze Instrumente im Kampf der Arbeiterklasse gegen die Herrschaft des Kapitals dar. So bekommen dann die erklärten Begriffe ihren wissenschaftlichen und aktionsbezogenen Zusammenhang.


  Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (redaktion@unsere-zeit.de):

Leserbrief zu Artikel »Kleine Hilfestellung«, UZ vom 15. September 2017





Wir bitten darum, uns kurze Leserzuschriften zuzusenden. Sie sollten unter der Länge von 1800 Zeichen bleiben. Die Redaktion behält sich außerdem vor, Leserbriefe zu kürzen und kann nicht versprechen, dass jeder Leserbrief beantwortet oder veröffentlicht wird. Anonyme Leserzuschriften werden in der Regel nicht veröffentlicht.