Termine
Themen:

Was ist los in Venezuela?

|    Ausgabe vom 11. August 2017

Veranstaltungen mit Carolus Wimmer, venezolanischer Abgeordneter des lateinamerikanischen Parlaments „Parlatino“ und Sekretär für Internationales der KP Venezuelas.


DI 15. August, Suhl
Kulturbaustelle in der Friedrich-König-Straße 35. Veranstalter: „RotFuchs und Unterstützer, 17.00 Uhr.

DO 17. August, Nürnberg
Dialog der Kulturen, Fürther Straße 40A, U-Bahn Gostenhof. Veranstalter: DKP Nürnberg mit FG BRD-Kuba Nürnberg, SDAJ und weiteren Unterstützern, 19.00 Uhr.

FR 18. August, Darmstadt
DGB-Haus, Rheinstraße 50, Hans-Böckler-Saal. Veranstalter: DKP-Darmstadt mit Unterstützung durch den ver.di-Bezirk Südhessen, 18.00 Uhr.

SA 19. August, Frankfurt/M
„Venezuela und Kuba im Lateinamerika von heute“ auf dem Soli-Sommerfest. DGB-Haus, Jugendclub, Wilhelm-­Leuschner-Straße 69–77. Veranstalter: FG BRD-Kuba Frankfurt/M. und Venezuela Soli Ffm mit Unterstützern, 15.00 Uhr.

MO 21. August, Köln
Bürgerhaus MüTZe, Berliner Straße 77, Köln-Mülheim. Veranstalter: FG BRD-Kuba e. V., DKP-Bezirk Rheinland-Westfalen, DKP-Wohngebietsgruppe Mülheim und die Sozialistische Selbsthilfe Mülheim, 18.00 Uhr.

DI 22. August, Göttingen
Holbornsches Haus, Rote Straße 34. Veranstalter: FG BRD-Kuba mit DKP Göttingen und SDAJ, 19.00 Uhr.

MI 23. August, Rostock
Stadtteilbegegnungszentrum Toitenwinkel (SBZ), Olof-Palme-Straße 26. Veranstalter: RotFuchs Förderverein e. V. mit Unterstützung von DKP, SDAJ, kommunistische Plattform Die Linke MV, Verein zur Pflege der Tradition der NVA und der Grenztruppen der DDR, 17.00 Uhr.

FR 25. August, Siegen
VEB, Marienborner Str. 16, Veranstalter: DKP und SDAJ, 19.00 Uhr.


  Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (redaktion@unsere-zeit.de):

Leserbrief zu »Was ist los in Venezuela?«, UZ vom 11. August 2017





Wir bitten darum, uns kurze Leserzuschriften zuzusenden. Sie sollten unter der Länge von 1800 Zeichen bleiben. Die Redaktion behält sich außerdem vor, Leserbriefe zu kürzen und kann nicht versprechen, dass jeder Leserbrief beantwortet oder veröffentlicht wird. Anonyme Leserzuschriften werden in der Regel nicht veröffentlicht.