Streiken gegen Spahn

Von Olaf Matthes
|   Ausgabe vom 15. Juni 2018
Lassen sich nicht erpressen: Klinikbelegschaften streiken für mehr Personal.  (Foto: Düsseldorfer Bündnis für mehr Personal im Krankenhaus via facebook)
Lassen sich nicht erpressen: Klinikbelegschaften streiken für mehr Personal. (Foto: Düsseldorfer Bündnis für mehr Personal im Krankenhaus via facebook)

Ver.di ruft zu neuen Streiks für Entlastung in den Krankenhäusern auf. Dafür hat die Bundestarifkommission für den Öffentlichen Dienst am 11. Juni den Weg frei gemacht. Zuvor hatten die Arbeitgeber, die Tarifgemeinschaft deutscher Länder (TdL), versucht, die Gewerkschaft zu erpressen, um die Klinikbelegschaften ruhigzustellen. Die Streiks für Entlastung reizen den Spielraum, den das restriktive deutsche Streikrecht bietet, weit aus. Die Verhandlungen darüber finden nicht im Rahmen der üblichen Tarifverhandlungen statt. Denn dabei werden Fragen der Personalausstattung nicht geregelt. Die …

DGB-Gewerkschaften gestärkt

Von Rainer Perschewski
|   Ausgabe vom 15. Juni 2018

Eine der größten Wahlen in Deutschland sind die Betriebsratswahlen. Rund elf Millionen Werktätige sind zu den Urnen gerufen worden, um etwa 180 000 Betriebsräte in ca. 28 000 Betrieben zu wählen. Allen Versuchen, den Einfluss der Gewerkschaften einzuschränken und allem „Gewerkschaftsbashing“ von interessierten Kreisen zum Trotz, sind mehr als …

Die Zeichen stehen auf Streik

Von
|   Ausgabe vom 8. Juni 2018

Nach sieben Streiktagen für mehr Entlastung ging das Uniklinikum Düsseldorf in die Mediation – genützt hat es nichts. Der Vorstand der Uniklinik Düsseldorf stellte klar, dass es keinerlei Bereitschaft gibt, über Personalmengen und Festlegung von Standards zur Sicherstellung der Versorgung und zum Gesundheitsschutz der Beschäftigten zu reden, …

Söders Plan für die nächste Landtagswahl

Von Nina Hager
|   Ausgabe vom 15. Juni 2018

Markus Söder, CSU-Ministerpräsident,  hat die Gunst der Stunde genutzt. Mitten in der Debatte um das BAMF legte die bayerische Staatsregierung am 6. Juni – noch bevor Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) seinen „Asyl“-Masterplan vorstellen konnte und pünktlich zum Treffen der Innenminister der Länder in Quedlinburg – einen eigenen Plan für …

Alte und Neue Welt

Von Klaus Wagener
|   Ausgabe vom 15. Juni 2018

Nachdem die USA vier Jahrzehnte die G7 gesteuert hätten, habe sich der US-Präsident nun offenbar entschieden, die Rolle des Stinktiers auf der Gartenparty zu spielen, mokiert sich Steward Patrick in einem Beitrag für den einflussreichen US-Think-Tank Council on Foreign Relations. „G6+1“ („Süddeutsche“), „Sechs gegen Trump“, („Handelsblatt“), …

Im Bild

Kommentare / Kolumnen

Ihre Freiheit, unsere Gesundheit
Olaf Matthes
Kann es Tarifverträge darüber geben, wie viele Pflegekräfte auf einer Station …
Durchbruch oder Show?
Klaus Wagener
Wer Donald Trumps „Rocket Man“-Rede vor der UNO gehört hatte, hätte an dieses …
Zetsche vorgeführt
Lucas Zeise
Mit immer brutaleren Methoden geht die politisch herrschende Kaste gegen die …

Vermischtes

Gegen die Langeweile
Ellen Beeftink
Im  „Fall Lisa Murnau“ betreten 1971 Sigrid Göhler und Peter Borgelt zum …
Nicht nur Vorfreude
nh
Am Donnerstag dieser Woche war der Anpfiff zum ersten Spiel der …
Termine@unsere-zeit.de
FR, 15. JUN Schweinfurt : Gruppenabend der DKP-Unterfranken, …
Der rote Kanal
Es soll nicht wenige geben, die der Balltreterei nichts abgewinnen können. In …