Einigkeit gegen „Schulz-Effekt“

Oder spielen CDU und CSU dem Wähler nur Unterschiede vor?
Von Nina Hager
|    Ausgabe vom 10. Februar 2017
Harter Vorstopper, liberale Mutti: Angela Merkel und Horst Seehofer üben den Schulterschluss. (Foto: CDU/Laurence Chaperon)

Harter Vorstopper, liberale Mutti: Angela Merkel und Horst Seehofer üben den Schulterschluss. (Foto: CDU/Laurence Chaperon)

Der „Schulz-Effekt“ hat die Unionsparteien aufgeschreckt. Egal, ob die an diesem Montag veröffentlichten Ergebnisse der Insa-Umfrage tatsächlich die reale Situation widerspiegeln oder sich der Aufschwung bald wieder umkehrt: Die SPD gibt sich derzeit einig und geschlossen. Sie hat einen neuen …


Weiterlesen?
Auch kommunistischer Journalismus kostet Geld.

UZ bietet jede Woche kommunistische Standpunkte und marxistische Analysen.
Sie berichtet über große Politik und kleine Kämpfe, über Debatten der Gewerkschaften und Erfahrungen der DKP.
UZ im Online-Abo ab 4 Euro im Monat.
Sie haben interesse an einem Abo? - Hier finden Sie unsere Abo-Modelle!

Falls Sie bereits Abonnent sind, melden Sie sich mit Ihren Zugangsdaten hier an: