Teurer VW-Vorstand

|    Ausgabe vom 3. Februar 2017

Christine Hohmann-Dennhardt (SPD), die bis zu ihrem Ausscheiden Ende Januar im VW-Vorstand für Recht und Integrität verantwortlich war, wird teuer. Die ehemalige Richterin am Bundesverfassungsgericht wird mehr als 12 Mio. Euro von VW erhalten, weil ihr neben dem Gehalt für 13 Monate Arbeit eine Abfindung in Höhe von knapp zwei Jahresgehältern zusteht.


  Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (redaktion@unsere-zeit.de):

Leserbrief zu »Teurer VW-Vorstand«, UZ vom 3. Februar 2017





Wir bitten darum, uns kurze Leserzuschriften zuzusenden. Sie sollten unter der Länge von 1800 Zeichen bleiben. Die Redaktion behält sich außerdem vor, Leserbriefe zu kürzen und kann nicht versprechen, dass jeder Leserbrief beantwortet oder veröffentlicht wird. Anonyme Leserzuschriften werden in der Regel nicht veröffentlicht.