Sozialversicherung

Mal wieder Bertelsmann

Stiftung für höhere Krankenkassenbeiträge
Monika Münch-Steinbuch
Ausgabe vom 25. Oktober 2019

Die Bertelsmann-Stiftung will mit ihrer neuesten Studie zu den Gesetzlichen Krankenkassen (GKV) die bundesdeutsche Bevölkerung auf eine Steigerung der Krankenversicherungsbeiträge bis zum Jahr 2040 einstimmen. Dazu soll das …

Spahn gegen Selbstverwaltung

Wie der Minister das Gesundheitswesen auf mehr Wettbewerb ausrichten will
Monika Münch-Steinbuch / Olaf Matthes
Ausgabe vom 31. Mai 2019
Schreit für Wettbewerb und nennt das fair: Gesundheitsminister Jens Spahn. (Foto: [url=https://commons.wikimedia.org/wiki/File:2018-02-14_CDU_Th%C3%BCringen_Politischer_Aschermittwoch-5487.jpg]Olaf Kosinsky[/url])

Schreit für Wettbewerb und nennt das fair: Gesundheitsminister Jens Spahn. (Foto: Olaf Kosinsky / Lizenz: CC BY-SA 3.0 DE)

Gesetze und Social-Media-Videos, Papiere für Abgeordnete und Talkshow-Auftritte: Jens Spahn ist hyperaktiv. Natürlich will der Bundesgesundheitsminister weiter aufsteigen. In der Selbstdarstellung zeigt sich die inhaltliche Linie: Spahn …

Für das notleidende Finanzkapital

Die Europäische Arbeitslosenversicherung soll Anlagemöglichkeiten risikofrei machen
Klaus Stein
Ausgabe vom 21. Dezember 2018

Die Bundesregierung bereitet sich auf schwere Wirtschaftskrisen in Europa vor. In diesem Zusammenhang hat Finanzminister Olaf Scholz Mitte Oktober einen Europäischen Stabilisierungsfonds für nationale Arbeitslosenversicherungen (European …

Risiko Betriebsrente

Berlin beschließt die weitere Privatisierung des Rentensystems
Manfred Dietenberger
Ausgabe vom 2. Juni 2017
Devin Miles (links) überreicht Walter Riester im Bundestag ein Pop-Art-Bild von Marlene Dietrich (14.05. Mai 2007). Mit der Riester-Rente kann man sich das nicht leisten! (Foto: [url=https://commons.wikimedia.org/wiki/Category:Walter_Riester?uselang=de#/media/File:Devin_Miles_Walter_Riester.jpg]Okewalberg[/url])

Devin Miles (links) überreicht Walter Riester im Bundestag ein Pop-Art-Bild von Marlene Dietrich (14.05. Mai 2007). Mit der Riester-Rente kann man sich das nicht leisten! (Foto: Okewalberg / Lizenz: CC BY-SA 3.0)

Weniger als 60 Prozent der Beschäftigten haben eine betriebliche Altersvorsorge. Vor allem Geringverdiener und Beschäftigte kleinerer Unternehmen stehen häufig ohne Betriebsrente da. Die Große Koalition in Berlin will nach langem Gezerre …

Keine wirkliche Mitbestimmung

Die Sozialwahl 2017 stehen an
Herbert Schedlbauer
Ausgabe vom 5. Mai 2017

Zur Zeit versenden Krankenkassen, Rentenversicherer und Unfallkassen rund 52 Millionen Wahlunterlagen. Obwohl die Einflussmöglichkeiten der Selbstverwaltungsorgane immer geringer werden, sollte wohlüberlegt sein, die Stimmzettel in den …

Niedrige Löhne jetzt heißt Altersarmut später

Die gesetzliche Rente hat ein Einnahmeproblem, das sich lösen ließe
Anne Rieger
Ausgabe vom 3. Februar 2017

73 Millionen Menschen sind rentenversichert. Die Absenkung der Rente geht also uns alle an. Wollen wir Altersarmut von Jüngeren, Jugendlichen und Älteren verhindern, müssen wir um höhere Einnahmen für die gesetzliche solidarische …

Die Altersarmut ist sicher

Da hilft auch die Scheinlösung Betriebsrente nicht
Klaus Wagener
Ausgabe vom 4. November 2016

Die Herren Schröder, Riester und Müntefering können sich feiern lassen. Einen derartigen Bombenerfolg hatte selten eine Bundesregierung: Die arbeitenden Menschen werden ärmer. „Wir haben den besten Niedriglohnsektoren aufgebaut, den es …

Ein Streik, der 114 Tage dauerte

1956/57 wurde die Lohnfortzahlung im Krankheitsfall erstritten
Florian Hainrich
Ausgabe vom 14. Oktober 2016
24.10.1956: Beginn des Streiks der Metallarbeiter in Schleswig-Holstein (Foto: IG-Metall Zentralarchiv)

24.10.1956: Beginn des Streiks der Metallarbeiter in Schleswig-Holstein (Foto: IG-Metall Zentralarchiv)

In diesen Tagen jährt sich zum 60. Mal der Beginn des Streiks für die Lohnfortzahlung im Krankheitsfall. Dabei ging es darum, die Lohnfortzahlung auch für Arbeiter durchzusetzen – zuerst nur für die Arbeiter auf den Werften und in der …

Keine Ausplünderung des Reservefonds der Versicherten

Ausgabe vom 14. Oktober 2016

Statt der erwarteten kräftigen Erhöhungen der Krankenkassen-Zusatzbeiträge für 2017 fordern die demokratischen Ärztinnen und Ärzte:

Normalstation versus Komfortstation

Eine Reportage über das Zwei-Klassen-System der Krankenversicherungen
Roxy, Tübingen
Ausgabe vom 14. Oktober 2016
 (Foto: public domain)

(Foto: public domain)

Roxy hat sich mit zwei Jugendlichen über ihre Erfahrungen im Krankenhaus unterhalten. Einer war als Patient dort, der andere arbeitet auf Station. Wie unterschiedlich ist die Behandlung je nach Versicherungsstatus? ( public domain)  

Arbeit, Alter, Armut

Zu einigen Hintergründen der Renten-Debatte
Hans-Peter Brenner
Ausgabe vom 14. Oktober 2016
 (Foto: public domain)

(Foto: public domain)

Ende September legte das Bundesarbeits- und -sozialministerium erstmals Berechnungen zur Rentenentwicklung bis 2045 vor. Selbst nach Meinung von Medien und Experten, die grundsätzlich dieser Regierungskoalition politisch nahestehen, …