DKP
Themen: DKP

Konstituierende Sitzung

DKP-Parteivorstand wählte Besetzung der Leitungsorgane
Von WSK
|    Ausgabe vom 18. Dezember 2015

Am 12./13. Dezember 2015 fand in Essen die 1. (konstituierende) Parteivorstandstagung der DKP nach ihrem 21. Parteitag statt. Nach dem einleitenden Referat durch den Parteivorsitzenden Patrik Köbele und der folgenden Diskussion wurden im Wesentlichen in großer Einmütigkeit Gremien und Kommissionen der Partei gewählt. Im Einzelnen gab es folgende Besetzungen:

Zusätzlich zum Vorsitzenden und den beiden StellvertreterInnen wurde Michael Grüß (für den Bereich Öffentlichkeitsarbeit), Olaf Harms (für den Bereich Betrieb & Gewerkschaft), Klaus Leger (Finanzen) und Günter Pohl (für den Bereich Internationale Arbeit) in das Sekretariat der DKP gewählt.

Als Bundeskassierer und Leiter der Finanzkommission wurde Klaus Leger gewählt. Außer ihm gehören nun Peter Gohl, Christian Koberg, Werner Sarbok, Olaf Schnittker und Axel Köhler-Schnura der Kommission an.

Nina Hager wurde als Chefredakteurin der UZ bestätigt, neben ihr als weitere Redakteure Manfred Idler, Paul Kranefeld-Wied, Olaf Matthes, Lars Mörking und Werner Sarbok. Die Redaktion von news.dkp.de besteht aus Sepp Aigner (Chefredakteur), Michael Grüß und Jan Ahüß.

Für die folgenden Kommissionen/Aufgabenbereiche wurden als LeiterIn benannt: Betriebs- und Gewerkschaftspolitik (Olaf Harms), Marxistische Theorie und Bildung (Hans-Peter Brenner), Leiter der Karl-Liebknecht-Schule (Jürgen Lloyd), Geschichtskommission (Erik Höhne), Internationale Kommission (Günter Pohl, Stellvertreter Manfred Idler), Kuba-Solidarität als Bestandteil der Internationalen Solidarität (Tobias Kriele), Antifa-Kommission (Jürgen Lloyd), Frauenkommission (Barbara Kuprat), Ostkoordination (Mario Berrios Miranda), DKP-Arbeitsgruppe queer (Thomas Knecht) und Pressefest-Kommission (Wera Richter).

Am 20. und 21. Februar 2016 tagt der Parteivorstand das nächste Mal, der dritte Tag des 21. Parteitags findet am 27. Februar in Kassel statt.


  Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (redaktion@unsere-zeit.de):

Leserbrief zu »Konstituierende Sitzung«, UZ vom 18. Dezember 2015





Wir bitten darum, uns kurze Leserzuschriften zuzusenden. Sie sollten unter der Länge von 1800 Zeichen bleiben. Die Redaktion behält sich außerdem vor, Leserbriefe zu kürzen und kann nicht versprechen, dass jeder Leserbrief beantwortet oder veröffentlicht wird. Anonyme Leserzuschriften werden in der Regel nicht veröffentlicht.