Bürgerinitiative gegen Euro

|    Ausgabe vom 20. November 2015

Das finnische Parlament muss Anfang nächsten Jahres diskutieren, ob das Land den Euro abschaffen soll. Eine Bürgerinitiative, die ein Referendum über den Verbleib in der Euro-Zone zum Ziel hat, hat 50 000 Unterschriften gesammelt. Damit ist das Parlament gezwungen, das Thema auf die Tagesordnung zu setzen. Wie die finnische Zeitung „Suomenmaa“ am Montag berichtete, prüft die Volksregisterzentrale nun die Unterschriften.

Ein Austritt aus der Eurozone ist trotz einiger EU-Kritiker in der finnischen Regierung allerdings wenig wahrscheinlich. Einer Umfrage der EU-Kommission zufolge befürworten 64 Prozent der befragten Finnen den Euro. Außerdem sehen die EU-Verträge einen Austritt aus der Europäischen Währungsunion nicht vor.


  Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe@unsere-zeit.de):

Leserbrief zu Artikel »Bürgerinitiative gegen Euro«, UZ vom 20. November 2015





Wir bitten darum, uns kurze Leserzuschriften zuzusenden. Sie sollten unter der Länge von 1800 Zeichen bleiben. Die Redaktion behält sich außerdem vor, Leserbriefe zu kürzen und kann nicht versprechen, dass jeder Leserbrief beantwortet oder veröffentlicht wird. Anonyme Leserzuschriften werden in der Regel nicht veröffentlicht.