Termine @unsere-zeit.de

|    Ausgabe vom 19. Januar 2018

SA, 20. JAN
Würzburg: Ehrung von Karl Liebknecht, der 1897 an der Uni Würzburg seine Doktorwürde erlangte, Frankoniabrunnen vor der Residenz, 10.30 Uhr

Lübeck: Demo „Hafenstraße `96 – Gedenken & Anklagen“, Konrad-Adenauer-Platz, 13 Uhr

Lübeck: Gruppenabend der DKP Lübeck/Südost-Holstein, Interkulturelle Begegnungsstätte e. V. (IKB) „Haus der Kulturen“, Parade 12, 18.30 Uhr

Solingen: Neujahrstreffen der DKP Solingen, Naturfreundehaus Holzerbachtal, Eipaßstraße 25 b, 19 Uhr

SO, 21. JAN
Hamburg: Fluchtperspektiven – Hach­schara, Die Vorbereitung jüdischer Jugendlicher zur Auswanderung nach Palästina, Veranstaltung des Auschwitz-Komitees mit u. a. Esther Bejarano, Dr. Erika Hirsch, Rüdiger Pohlmann, Margalith Pozniak, Michael K. Nathan und Michael Weber, Polittbüro, Steindamm 45, 12 Uhr

MO, 22. JAN
Dortmund: Gruppenabend der DKP Dortmund-Süd, Gildenstraße 20, 19 Uhr

DI, 23. JAN
Dortmund: Gruppenabend der DKP Dortmund-Ost, Haus Gobrecht, Körner Hellweg 42, 19 Uhr

MI, 24. JAN
Fellbach: Kuba im 60. Jahr der Revolution, DKP Rems-Murr, Lokal Gerokstüble, Bruckstraße 7, 18 Uhr

Hamburg: Ungleichheit macht krank – Gesundheitszentren gegen Ärztemangel und soziale Spaltung, Bürgerhaus Wilhelmsburg, Mengestraße 20, 18.30 Uhr

Röthenbach/Pegnitz: Jahresauftaktversammlung der DKP Nürnberger Land, Floraheim, Siedlerstraße 10, 19 Uhr

DO, 25. JAN
Nürnberg: AntiFa und Stadtratsarbeit, DKP Nürnberg mit den Stadträtinnen der LINKEN LISTE, Rotes Zentrum, Reichstraße 8, 19 Uhr

Dortmund: Arbeitsplan des Kreises und Antrag II zum Parteitag, DKP Dortmund, Z, Oesterholzstraße 27, 19 Uhr

FR, 26. JAN
Augsburg: Gruppenabend der DKP Augsburg, Hans-Beimler-Zentrum, Manlichstraße 3, 19 Uhr

Chemnitz: Vortrag Kriegsverbrechen in der Auto-Union Chemnitz und im Außenlager des KZ Flossenbürg in Siegmar-Schönau mit Dr. Hans Brenner, VVN-BdA Chemnitz, Bürgerschaftliche Initiative „Historischer Atlas Sachsen 1933–1945“, VHS Chemnitz, TIETZ, Moritzstr. 20, 19 Uhr

SA, 27. JAN
Jagel: Mahnwache „Drei vor Zwölf“ vor dem Drohnen- und Tornadostandort mit Pastor Christoph Touché von der St.-Petri-Gemeinde zu Flensburg, 11.57 Uhr

Wuppertal: Festveranstaltung zum 200. Geburtstag von Karl Marx mit Prof. Georg Fülberth und der Uraufführung des Musiktheaterspiels „Frau Kapital und Dr. Marx“, Marx-Engels-Stiftung, Historisches Zen­trum Wuppertal, Museum für Frühindustrialisierung-Engels-Haus, Engelsstraße 10/18, 13.30 Uhr

Hamburg: Wir fordern Reine! Luft! mit Manfred Braasch (BUND), Malte Siegert (NABU) u. a. Moderation: Norbert Hackbusch (Linksfraktion Hamburg), Bürgerhaus Altona-Nord, Gefionsstraße 3, 14 Uhr

Berlin: November 1918 – Brüder, nicht schießen!, Ernst-Busch-Chor Berlin e. V., Russisches Haus der Wissenschaft und Kultur, Friedrichstraße 176–179, 15 Uhr

DI, 30. JAN
Hamburg: Kundgebung für einen Gedenkort in den Stadthöfen, VVN-BdA Hamburg, Stadthöfe, Stadthausbrücke, 17 Uhr

Solingen: Was geht im Iran ab?, Inititativen-Café, Klemens-Horn-Straße 3, 19.30 Uhr

MI, 31. JAN
München: Gewerkschafts- und Betriebsberichte, DKP-Betriebsaktiv, KommTreff, Holzapfelstraße 3, 19 Uhr

SA, 3. FEB
Hannover: Jahresauftakt der DKP Hannover, DKP-Büro, Göttinger Str. 58, 18 Uhr

DI, 23. Feb
Recklinghausen: „Die DKP stärken“, Treffen der DKP mit Diskussion über den Antrag an den Parteitag und der Arbeitsplanung 2018. Ladenlokal Kellerstraße 7, Recklinghausen-Innenstadt, 19.30 Uhr.

 

Terminankündigungen
von Gliederungen der DKP gehören auch in die UZ! Bitte spätestens am Freitag eine Woche vor dem Erscheinungstermin der entsprechenden Ausgabe der UZ mit Angabe des Themas, des Ortes, des Datums und der Uhrzeit der Veranstaltung an termine@unsere-zeit.de oder UZ-Redaktion, Hoffnungstraße 18, 45127 Essen. Die Termine erscheinen online auch auf news.dkp.de.


  Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (redaktion@unsere-zeit.de):

Leserbrief zu »Termine @unsere-zeit.de«, UZ vom 19. Januar 2018





Wir bitten darum, uns kurze Leserzuschriften zuzusenden. Sie sollten unter der Länge von 1800 Zeichen bleiben. Die Redaktion behält sich außerdem vor, Leserbriefe zu kürzen und kann nicht versprechen, dass jeder Leserbrief beantwortet oder veröffentlicht wird. Anonyme Leserzuschriften werden in der Regel nicht veröffentlicht.