Neue Runde im Stahlstreit

|    Ausgabe vom 14. Juli 2017

Die Auseinandersetzungen zwischen den Vereinigten Staaten und der EU um Stahllieferungen in die USA spitzt sich weiter zu. US-Handelsminister Wilbur Ross hat einen angekündigten Besuch in Berlin abgesagt; Gegenstand seiner Gespräche in der deutschen Hauptstadt sollten insbesondere die Strafzölle sein, die die USA gegen Stahlimporte aus mehreren Staaten, darunter Deutschland, zu erheben plant.


  Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (redaktion@unsere-zeit.de):

Leserbrief zu »Neue Runde im Stahlstreit«, UZ vom 14. Juli 2017





Wir bitten darum, uns kurze Leserzuschriften zuzusenden. Sie sollten unter der Länge von 1800 Zeichen bleiben. Die Redaktion behält sich außerdem vor, Leserbriefe zu kürzen und kann nicht versprechen, dass jeder Leserbrief beantwortet oder veröffentlicht wird. Anonyme Leserzuschriften werden in der Regel nicht veröffentlicht.