DKP in Büchel und bei den Protesten gegen den G20-Gipfel

|    Ausgabe vom 26. Mai 2017

Im Rahmen des Bundestagswahlkampfes hat die DKP mit den Blockadeaktionen in Büchel vom 22. bis 25. Juni und der Teilnahme an den Protesten gegen den G20-Gipfel in Hamburg zwei zentrale Aktionstage beschlossen.
In Hamburg orientieren wir vor allem auf eine eigene Veranstaltung mit Vertretern kommunistischer Parteien, darunter Carolus Wimmer von der KP Venezuelas, am Freitag, dem 7. Juli, und die Großdemonstration am Samstag, den 8. Juli 2017.
Da die Aktionstage für eine bundesweite Mobilisierung zeitlich sehr dicht beieinander liegen, schlägt der DKP-Parteivorstand vor, dass sich die Bezirke Rheinland-Pfalz, Saarland, Hessen, Baden-Württemberg, Nord- und Südbayern und Rheinland-Westfalen vor allem auf die Aktionen in Büchel konzentrieren.
Die Bezirke Bremen, Schleswig-Holstein, Ruhr-Westfalen, Niedersachsen und die ostdeutschen Bundesländer mit Berlin werden aufgerufen, ihre Mitglieder schwerpunktmäßig nach Hamburg zu mobilisieren.


  Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (redaktion@unsere-zeit.de):

Leserbrief zu »DKP in Büchel und bei den Protesten gegen den G20-Gipfel«, UZ vom 26. Mai 2017





Wir bitten darum, uns kurze Leserzuschriften zuzusenden. Sie sollten unter der Länge von 1800 Zeichen bleiben. Die Redaktion behält sich außerdem vor, Leserbriefe zu kürzen und kann nicht versprechen, dass jeder Leserbrief beantwortet oder veröffentlicht wird. Anonyme Leserzuschriften werden in der Regel nicht veröffentlicht.