Umwelt / Energie

Interessen bedienen

Herbert Becker
Ausgabe vom 16. Juni 2017

Die Kernbrennstoffsteuer war vom Bund 2011eingeführt worden, als die damalige schwarz-gelbe Koalition die Laufzeiten für Atomkraftwerke verlängerte. Die Steuer auf Kernbrennstoffe in Atomkraftwerken gab es sechs Jahre lang von 2011 bis …

Frei- und unwillig

UN-Ozeankonferenz schließt, ohne konkrete Schutzmaßnahmen festzulegen
Bernd Müller
Ausgabe vom 16. Juni 2017

Es war die erste UN-Konferenz zum Schutz der Meere, die vergangenen Freitag in New York zu Ende ging. Vertreter aller 193 Mitgliedstaaten der Vereinten Nationen unterzeichneten gemeinsam ein Dokument, das zur Vermeidung von Plastikmüll …

Profit vor Sicherheit und Umweltschutz

Ausgabe vom 7. April 2017
Der Atommeiler im belgischen Tihange bedroht nicht nur seine  unmittelbare Nachbarschaft (Foto: [url=https://commons.wikimedia.org/wiki/Category:Nuclear_power_plant,_Tihange?uselang=de#/media/File:Tihange_-_Kerncentrale.jpg]Sonuwe[/url])

Der Atommeiler im belgischen Tihange bedroht nicht nur seine unmittelbare Nachbarschaft (Foto: Sonuwe / Lizenz: CC BY-SA 3.0)

Der endlose GAU

Die Kosten des GAU in Fukushima werden auf über 200 Milliarden Dollar geschätzt
Oliver Wagner
Ausgabe vom 17. März 2017

Am vergangenen Samstag jährte sich der Beginn der Nuklearkatastrophe in Fukushima an der japanischen Ostküste zum sechsten Mal. Während es dem sofort nach dem GAU verstaatlichten Betreiberkonzern TEPCO bis heute nicht gelungen ist, den …

Energiekonzern muss zahlen

Georges Hallermayer
Ausgabe vom 17. März 2017

Am 8. März verurteilte das „Tribunal de police“ (französisches Gericht für Bagatellsachen) in Fessenheim den Eigner des dortigen AKWs, die staatliche Gesellschaft „Electricité de France“, zu einer Buße von 7 000 Euro für einen Störfall …

Milliarden aus Dreck

Reformen des Emissionshandels bleiben wirkungslos. Große Umweltverschmutzer streichen Extraprofite ein
Matthias Lindner
Ausgabe vom 10. März 2017
Dreck ohne Ende: Das RWE-Braunkohle-Kraftwerk Neurath (Foto: [url=https://www.flickr.com/photos/guenterhh/17298256482/]GuenterHH[/url])

Dreck ohne Ende: Das RWE-Braunkohle-Kraftwerk Neurath (Foto: GuenterHH / Lizenz: CC BY-ND 2.0)

Das Emissionshandelssystem der Europäischen Union – kurz EU ETS – bleibt auch nach den Verhandlungen der EU-Umweltminister vergangener Woche ein wirkungsloses Instrument – trotz verkündeter Reformabsichten. Gedacht war das System einst …

Kommentar

Kein Ausweg aus der Krise

Kommentar von Roter Käfer
Ausgabe vom 10. März 2017

Elektroautos sind der Renner. Zumindest in der Diskussion über die Zukunft der Branche. Seit dem Auffliegen der Betrugssoftware ist die Mär von der modernen und vor allem „sauberen“ Dieseltechnologie geplatzt. Und damit rückten die …

Grünes Licht für Datteln IV

Umstrittenes Kohlekraftwerk darf weiter gebaut werden
Bernd Müller
Ausgabe vom 27. Januar 2017

Das umstrittene Kohlekraftwerk „Datteln IV“ darf weiter gebaut werden. Die Bezirksregierung Münster hat kürzlich dafür die immissionsschutzrechtliche Genehmigung erteilt. „Mit dieser Genehmigung kann das Kraftwerk fertig gebaut werden …

Die Entscheidung: Kapital gegen Klima

Ende im Gelände für die Braunkohle
Wolfgang Reinicke-Abel
Ausgabe vom 23. Dezember 2016
Braunkohleabbau im Rheinland bei Garzweiler (Foto: CC0 Public Domain)

Braunkohleabbau im Rheinland bei Garzweiler (Foto: CC0 Public Domain)

Ein Jahr nach dem Welt-Klimagipfel ist es nach wie vor wichtig, dafür zu kämpfen, dass ein Großteil der fossilen Brennstoffe im Boden bleibt, um die Klimakatastrophe zu verhindern. Entsprechend dringlich sind Schritte zur Neuorientierung …

Schmähpreis für Coca-Cola-Vorstände

Internationale ethecon Awards 2016 in Berlin verliehen
Markus Bernhardt
Ausgabe vom 25. November 2016

Am vergangenen Sonnabend hat ethecon – Stiftung Ethik & Ökonomie in Berlin die beiden Internationalen ethecon Awards 2016 verliehen. Der Ehrenpreis ging an den Aktivisten der mexikanischen Arbeiterbewegung Prof. Huberto Juárez Núñez, …

Kein Kohleausstieg

Bundesregierung präsentiert harmlosen Klimaschutzplan
Bernd Müller
Ausgabe vom 18. November 2016
„Zukunftsperspektiven“ statt Kohleausstieg: Braunkohletagebau im Rhein-Kreis Neuss. (Foto: Kateer/wikimedia.org/CC BY-SA 2.5)

„Zukunftsperspektiven“ statt Kohleausstieg: Braunkohletagebau im Rhein-Kreis Neuss. (Foto: Kateer/wikimedia.org/CC BY-SA 2.5)

Bundesumweltministerin Barbara Hendricks hat auf der UN-Klimakonferenz in Marokko den deutschen Klimaschutzplan präsentiert. Die Strategie zum CO2-Sparen sei eine „klare Ansage“, dass Deutschland die Ziele des Klimaabkommens von Paris …

Steag legt Kraftwerke still

Konzern plant neue Ausrichtung auf den deutschen Markt
Bernd Müller
Ausgabe vom 11. November 2016
Steag-Kraftwerk in Voerde (Foto: Bildbaron)

Steag-Kraftwerk in Voerde (Foto: Bildbaron)

Kohlekraftwerke bringen den Energiekonzernen immer weniger Gewinne ein, und ein Ende des Trends ist nicht in Sicht. Nachdem bereits die beiden Energieriesen E.on und RWE mit einer Abspaltung der „fossilen“ Energiegewinnung auf die …

Autolobby erzeugt Elektro-Hype

E-Mobilität – die neue Verlockung der Autobranche
Alfred Hartung
Ausgabe vom 28. Oktober 2016
 (Foto: CC0 Public Domain)

(Foto: CC0 Public Domain)

E-Mobilität – die neue Verlockung der Autobranche Elektroautos sind …

Rohrkrepierer bei Covestro

Von Bayer geerbte Gift-Pipeline hängt der Firma als Klotz am Bein
Uwe Koopmann
Ausgabe vom 16. September 2016
Blick auf die CO-Pipeline-Trasse der Bayer-Covestro (Foto: Uwe Koopmann)

Blick auf die CO-Pipeline-Trasse der Bayer-Covestro (Foto: Uwe Koopmann)

Am 1. September 2015 wurde die Bayer MaterialScience, eine Tochter der Bayer AG, in Covestro, ebenfalls eine Bayer-Tochter, umgetauft. Das Kleinkind des Chemie-Riesen ist nicht irgendwer, sondern einer der größten Kunststoffhersteller …

Straßenlastig

Der neue Bundesverkehrswegeplan orientiert wieder auf die Straße
Gerd Ziegler
Ausgabe vom 12. August 2016
Ideen für die Zukunft vermisst der Vorsitzende der Eisenbahnergewerkschaft in der Verkehrsplanung der Bundesregierung. (Foto: Werner Sarbok)

Ideen für die Zukunft vermisst der Vorsitzende der Eisenbahnergewerkschaft in der Verkehrsplanung der Bundesregierung. (Foto: Werner Sarbok)

Anfang August hat das Bundeskabinett den Bundesverkehrswegeplan (BVWP) 2030 sowie die Ausbaugesetze für die Bundesschienen-, Bundesfernstraßen- und Bundeswasserstraßenwege beschlossen. Der neue Bundesverkehrswegeplan umfasst rund 1 000 …

Suche nach Endlager beginnt von vorn

Chance für einen wirklichen Neustart wurde vertan
Ausgabe vom 8. Juli 2016

Zwei Jahre lang hat die Endlagerkommission des Bundestags gearbeitet und jetzt ihren Bericht vorgelegt. Die Umweltschutzorganisation Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) und die Fraktion der Linken im Bundestag lehnen den …

Fracking wird nicht verboten

Nutzung der umstrittenen Fördertechnologie wird in Deutschland stark eingeschränkt
Bernd Müller
Ausgabe vom 1. Juli 2016
 (Foto: BUND/flickr.com/CC BY 2.0)

(Foto: BUND/flickr.com/CC BY 2.0)

Die umstrittene Fracking-Technologie wird in Deutschland nicht grundsätzlich verboten. Der Bundestag hat letzte Woche Freitag mit den Stimmen von CDU und SPD ein Gesetzespaket verabschiedet, das dieser Art Öl und Gas zu fördern enge …

Aktivistin verurteilt

„Bagatelldelikt“ führt zu Haftstrafe ohne Bewährung
Bernd Müller
Ausgabe vom 17. Juni 2016
 (Foto: EFoto: nde Gelände / Jo Syz/ www.flickr.com/photos/133937251@N05/26501619364/ CC BY 2.0 /)

(Foto: EFoto: nde Gelände / Jo Syz/ www.flickr.com/photos/133937251@N05/26501619364/ CC BY 2.0 /)

Das erste Urteil im Zusammenhang mit den Aktionen des Bündnisses „Ende Gelände“ am Pfingstwochenende in der Lausitz ist gesprochen. Eine Umweltaktivistin, die ihre Identität nicht preisgeben wollte und von dem Bündnis „Yu“ genannt wird, …

Ende der Wende?

Zur Reform des EEG: Nicht nur Umweltverbände befürchten ein Abwürgen der Energiewende
Bernd Müller
Ausgabe vom 10. Juni 2016
Montage einer neuen Windkraftanlage (Foto: Ulrich Wirrwa/Siemens AG)

Montage einer neuen Windkraftanlage (Foto: Ulrich Wirrwa/Siemens AG)

Die Reform des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) hat am Mittwoch das Bundeskabinett passiert. Zuvor hatte es heftige Diskussionen zwischen der Bundesregierung und den Ministerpräsidenten der Länder gegeben. Umweltverbände sehen die …

Umweltbewegung gespalten

Aktion von „Ende Gelände“ in der Lausitz offenbart Differenzen in der Umweltbewegung
Bernd Müller
Ausgabe vom 27. Mai 2016
 (Foto: Ruben Neugebauer/ flickr.com/ CC BY 2.0)

(Foto: Ruben Neugebauer/ flickr.com/ CC BY 2.0)

Was bleibt von einer scheinbar gelungenen Aktion? Auf diese Frage müssen die kohlekritischen Initiativen in der Lausitz eine Antwort finden. Denn die Besetzung des Tagebaus Welzow-Süd durch über 3 000 Umweltaktivisten am …

Kolumne

Fracking atomisiert die SPD

Uwe Koopmann
Ausgabe vom 13. Mai 2016
<p>Uwe Koopmann</p>

<p>Uwe Koopmann</p>

Die Durchsetzung von Kapitalinteressen ist für die SPD gefährlich: Sie verliert dadurch dramatisch an Rückhalt beim Wahlvolk. Dieser Prozess hat inzwischen eine Dimension bekommen, mit der der Rest von Glaubwürdigkeit verschwindet. Zum …

Skandale und Verbrechen

Bayer-Aktionäre trafen sich zur Hauptversammlung in Köln
Ausgabe vom 13. Mai 2016
Axel Köhler-Schnura, Coordination gegen BAYER-Gefahren und Dachverband der Kritischen Aktionärinnen und Aktionäre (Foto: Anabel Schnura)

Axel Köhler-Schnura, Coordination gegen BAYER-Gefahren und Dachverband der Kritischen Aktionärinnen und Aktionäre (Foto: Anabel Schnura)

Uns …

AKW sofort abschalten!

Hunderte beim Protest in Brokdorf
Heinz Stehr
Ausgabe vom 13. Mai 2016

Am 24. April 2016 fand die 4. Protest- und Kulturmeile vor dem AKW Brokdorf statt. Das Kernkraftwerk liegt nahe der Gemeinde Brokdorf im Kreis Steinburg, Schleswig-Holstein. Das Wetter – Schnee, Hagel und Regen – sorgte sicher für …

Schweden ziehen sich aus der Lausitz zurück

Braunkohle-Revier geht an tschechischen Investor. Der könnte dem Staat ein Milliardengrab schaufeln.
Bernd Müller
Ausgabe vom 6. Mai 2016
Braunkohlentagebau (Foto: wikimedia.org / CC BY 3.0 / Niesen )

Braunkohlentagebau (Foto: wikimedia.org / CC BY 3.0 / Niesen )

Das Lausitzer Braunkohle-Revier wechselt den Besitzer und Brandenburger Politiker zeigen sich erleichtert darüber. Im Landtag wurde am 28. April dennoch recht leidenschaftlich darüber debattiert. Während die rot-rote Regierungskoalition …

Kein Fracking-Verbot

Bundestagsmehrheit lehnt entsprechende Anträge ab
Bernd Müller
Ausgabe vom 6. Mai 2016
Frackinganlage in den USA – hierzulande sieht es ebenso aus … (Foto: Foto: Jeremy Buckingham /CC BY 2.0/ (www.flickr.com/photos/62459458@N08/))

Frackinganlage in den USA – hierzulande sieht es ebenso aus … (Foto: Foto: Jeremy Buckingham /CC BY 2.0/ (www.flickr.com/photos/62459458@N08/))

Am vergangenen …

Eine gefährliche Illusion

30 Jahre nach Tschernobyl
Nina Hager
Ausgabe vom 6. Mai 2016
 (Foto: www.publixviewing.de)

(Foto: www.publixviewing.de)

Am 26. April 1986 geriet im Atomkraftwerk „W.  I. Lenin“ in Tschernobyl der Reaktor Nummer 4 während einer Simulation eines vollständigen Stromausfalls außer Kontrolle. Die Verantwortlichen vor Ort hatten gegen geltende …

Stopp Doel und Tihange!

Über eine Viertelmillion Unterschriften gegen den Neustart der Schrottreaktoren
Wolfgang Reinicke-Abel
Ausgabe vom 22. April 2016
 (Foto: UZ)

(Foto: UZ)

Unter reger Beteiligung der Lütticher Genossinnen und Genossen der Partei der Arbeit Belgiens (PvdA-PTB) startete am vergangenen Sonntag um 14 Uhr vor dem Bahnhof Liège-Guillemins eine Demonstration. Sie zog durch die Innenstadt von …

Streit vorerst beigelegt

ver.di-Gewerkschaftsrat beschließt Kompromiss im Streit um die Energiepolitik. Klare Position fehlt dagegen
Bernd Müller
Ausgabe vom 1. April 2016
Das Kraftwerk Neurath ist das zweitgrößte Braunkohlekraftwerk Europas. (Foto: Jörg Mettlach/RWE AG)

Das Kraftwerk Neurath ist das zweitgrößte Braunkohlekraftwerk Europas. (Foto: Jörg Mettlach/RWE AG)

Der Gewerkschaftsrat der Vereinten Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) hat die Position der Organisation zur Braunkohle geändert – wenn auch nur teilweise, wie ihr von Umweltverbänden vorgehalten wird. Mit diesem Kompromiss soll …

Strahlende Profitaussichten

Subventionen ohne Ende für die Atomwirtschaft
Bernd Müller
Ausgabe vom 25. März 2016
 (Foto: Karin Behr / PubliXviewinG)

(Foto: Karin Behr / PubliXviewinG)

Die Atomkraft steht vor einem Comeback. So sieht es jedenfalls die EU-Kommission, die Europas Energiekonzernen empfiehlt, massiv in den Neubau von Atomkraftwerken zu investieren. Hierzulande hatten sicherlich die meisten bisher …

Umweltschutz oder Rendite

Dieselkrise bei VW – eine Frage welcher Kultur?
Ausgabe vom 4. März 2016

Seit dem Auffliegen der Schummel-Software sprechen die Oberen von VW gerne von „Kulturwandel“. Doch welche „Kultur“ war für die Schummeleien verantwortlich? „Vorsprung durch Technik“ – mit einer Software, die bei Abgastests niedrige …

Plan für die Kohle

Chef der Bergbaugewerkschaft betätigt sich wieder als Kohlelobbyist: Weiterhin Profite – Verbraucher sollen mehr zahlen
Bernd Müller
Ausgabe vom 4. März 2016

Michael Vassiliadis, Vorsitzender der Bergbau-Gewerkschaft IG BCE, hat einen Plan, klimaschädliche Braunkohlekraftwerke noch Jahrzehnte am Netz zu halten: Die Politik solle dafür sorgen, dass ein Braunkohlenfonds eingerichtet wird. „Wir …

Einigung mit Atomkonzernen in Sicht

Steuerzahler sollen die finanziellen Risiken tragen
Bernd Müller
Ausgabe vom 4. März 2016

Beim Atomausstieg ist die Bundesregierung offenbar gewillt, einen gewaltigen Schritt auf die Atomkonzerne zuzugehen. Gleichwohl ist die zuständige Kommission des Bundeswirtschaftsministeriums nicht wie geplant bis Ende Februar mit den …

Gegen den Trend

Wirtschaftsminister Gabriel will Erneuerbare ausbremsen und Kohlemeiler schützen
Bernd Müller
Ausgabe vom 29. Januar 2016
Sollen sich zukünftig langsamer drehen, wenn es nach Gabriel geht: Windräder in Gebhardshain-Fensdorf (Foto: Joseph-Evan-Capelli/wikimedia/CC BY-SA 3.0)

Sollen sich zukünftig langsamer drehen, wenn es nach Gabriel geht: Windräder in Gebhardshain-Fensdorf (Foto: Joseph-Evan-Capelli/wikimedia/CC BY-SA 3.0)

Mehr Markt, weniger Staat. Dieses neoliberale Dogma will Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) nun auch in der Energiewirtschaft vollends zum Durchbruch verhelfen. Auf der Energietagung des Handelsblatt sagte er in der …

Kohle verbrennen in Hamm

GEKKO steht für Verstromung von Kommunalfinanzen
Wolfgang Richter
Ausgabe vom 22. Januar 2016
Kraftwerk Hamm (Foto: Jörg Mettlach/RWE)

Kraftwerk Hamm (Foto: Jörg Mettlach/RWE)

2008 wurde in Nordrhein-Westfalen ein Vertrag zwischen einem privaten Energieriesen und kommunalen Zwergen geschlossen, der die Geschichte der Energieversorgung über Verstromung von Kohle um ein spätes Kapitel erweiterte. Das Objekt der …

Tickende Zeitbombe

Belgische Schrottreaktoren wieder am Netz. Aachen verteilt Jodtabletten
bm
Ausgabe vom 22. Januar 2016

Die belgischen Atommeiler Tihange und Doel verunsichern im deutsch-belgischen Grenzraum die Bewohner. Nachdem die Reaktoren wegen zahlreicher Mängel und Störfälle monatelang stillgelegt waren, sind sie vor zwei Wochen wieder ans Netz …

Peruanischer Kleinbauer verklagt RWE

Flutwelle bedroht Huaraz
Bernd Müller
Ausgabe vom 8. Januar 2016
Die Palcococha-Lagune liegt auf 4 500 Meter Höhe. (Foto: Meister, Creative Commons Attribution-Share)

Die Palcococha-Lagune liegt auf 4 500 Meter Höhe. (Foto: Meister, Creative Commons Attribution-Share)

Der Peruaner Saúl …

Weltklimavertrag – Bejubelte Illusion?

Bernd Müller/UZ
Ausgabe vom 18. Dezember 2015
<p>Paris am 12. Dezember: Demonstration zum Klimagipfel</p> (Foto: Takver/flickr.com/CC BY-SA 2.0)

<p>Paris am 12. Dezember: Demonstration zum Klimagipfel</p> (Foto: Takver/flickr.com/CC BY-SA 2.0)

Paris hat Schlagzeilen gemacht. Wieder. Dieses Mal sind es scheinbar gute. Am vergangenen Samstag haben Vertreter aller vertretenen 196 Länder dort den Weltklimavertrag beschlossen. Der soll unsere Welt retten. Kaum war das Ergebnis der …

Suppe versalzen im Kalirevier

Konzern nimmt Beschäftigte in Geiselhaft, um Abwässermenge nicht verringern zu müssen
Karin Masche
Ausgabe vom 11. Dezember 2015
<p>Ankerbohrwagen</p> (Foto: K+S 2015)

<p>Ankerbohrwagen</p> (Foto: K+S 2015)

Zum 1. Dezember 2015 wurden im osthessischen Kalirevier Kollegen des DAX-Düngemittelkonzerns K+S AG von der Geschäftsleitung in den Zwangsurlaub geschickt. Sie müssen nun ihren Resturlaub nehmen und geleistete Überstunden abbummeln, die …

Zum Wohle der deutschen Wirtschaft

Anmerkungen zum 21. Weltklimagipfel
Bernd Müller
Ausgabe vom 11. Dezember 2015

Der Weltklimagipfel in Paris, der dieser Tage zu Ende geht, wird von Deutschlands Konzernen und Industrievertretern unterschiedlich bewertet. Während sich ein Teil gern in der Vorreiterrolle der Energiewende und in der „Dekarbonisierung“ …

Kleines Bauteil, große Wirkung?

Zweifel an Billig-Updates in den VW-Werkstätten
Bernd Müller
Ausgabe vom 4. Dezember 2015
<p class=

<p class="Bildtext">Zeichen 270 – Verkehrsverbot bei Smog. Seit 2008 ungültig.</p>

Allem Anschein nach kommt Volkswagen in der Abgasaffäre mit einem blauen Auge davon. Neue Software und ein neues Bauteil sollen die Motoren sauberer machen. Experten zeigen sich überrascht und warnen vor neuen Problemen. Die Deutsche …

Bürger werden draufzahlen

Energiekonzerne sichern sich Mitsprache bei der Frage, ob die Steuerzahler für den Atomausstieg haften sollen
Bernd Müller
Ausgabe vom 20. November 2015
 (Foto: Michaele Mügge / PubliXviewinG / Montage: UZ)

(Foto: Michaele Mügge / PubliXviewinG / Montage: UZ)

Die Mitte Oktober von der Bundesregierung eingesetzte Atomkommission hat vergangene Woche ihre Arbeit aufgenommen. Am Ende wird der Steuerzahler draufzahlen, sind sich Kommissionsmitglieder sicher. Vertreter der Linken hatten von Anfang …

Betrug bei VW ist typisch für die Branche

Volkswagen gibt Ingenieuren die Schuld - Deutsche Umwelthilfe: Systematisches Betrügen der gesamten Branche
Bernd Müller
Ausgabe vom 13. November 2015

Im VW-Abgasskandal kommen immer mehr Details ans Licht. Der Konzern hatte nicht nur eingeräumt, dass bei rund 800 000 Pkw der Konzernmarken VW, Audi, Škoda und Seat die Angaben zum Spritverbrauch und zum Ausstoß von Kohlendioxid …

Glosse

Volkswagen entdeckt das Kohlendioxid

Guntram Hasselkamp
Ausgabe vom 13. November 2015

Wer hätte das gedacht? Beim Verbrennen von Diesel und Benzin entstehen nicht nur Stickoxide (NOX), sondern auch Kohlenoxide. Sogar CO2-Wahnsinn. Nun haben es sogar die VW-Gewaltigen entdeckt. Es entsteht sogar jede Menge davon. …

Diesel dürfen weiter stinken

EU Abgaswerte bleiben hoch – dank Intervention der Bundesregierung
Bernd Müller
Ausgabe vom 6. November 2015
Der Industrie zum Nutzen, den Menschen zum Schaden – Stickoxid-Ausstoß wird nicht reduziert. (Foto: Gabi Eder/pixelio.de)

Der Industrie zum Nutzen, den Menschen zum Schaden – Stickoxid-Ausstoß wird nicht reduziert. (Foto: Gabi Eder/pixelio.de)

Auch nach dem VW-Skandal sorgt die Bundesregierung dafür, dass hiesige Autokonzerne nicht so genau auf die Abgaswerte schauen müssen. Letzten Mittwoch hatten sich die EU-Staaten auf neue Rahmenbedingungen für Abgastests bei …

Kein großer Wurf

In Bonn wurde der Entwurf für einen Weltklimavertrag erarbeitet
Bernd Müller
Ausgabe vom 30. Oktober 2015
Die Erderwärmung hat auch Folgen für den Weinbau. Unser Bild zeigt Sonnenbrandschäden an einer Rieslingtraube. (Foto: CC BY 3.0 at)

Die Erderwärmung hat auch Folgen für den Weinbau. Unser Bild zeigt Sonnenbrandschäden an einer Rieslingtraube. (Foto: CC BY 3.0 at)

Bei den Klimaverhandlungen in Bonn haben sich jetzt Diplomaten aus 196 Ländern auf einen Vertragsentwurf für die Weltklimakonferenz in Paris geeinigt. Der große Wurf ist ihnen allerdings nicht gelungen, und viele Fragen bleiben vorerst …

Vorrang für Erdkabel

Bezahlen müssen die Verbraucher
Bernd Müller
Ausgabe vom 16. Oktober 2015
Bau der unterirdischen 110 000-Volt-Leitung zwischen Zimmern und Rottweil (Foto: Nico Pudimat/wikimedia.org/public domain)

Bau der unterirdischen 110 000-Volt-Leitung zwischen Zimmern und Rottweil (Foto: Nico Pudimat/wikimedia.org/public domain)

Die Bundesregierung hat beschlossen, dass neue Stromtrassen künftig vor allem unterirdisch verlegt werden sollen. Indem Erdkabeln Vorrang gegenüber Freileitungen gegeben wird, soll die Akzeptanz unter Bürgern für den dringend notwendigen …

Steiniger Weg zum Weltklimavertrag

Auf dem Weg nach Paris müssen noch viele Fragen geklärt werden
Bernd Müller
Ausgabe vom 9. Oktober 2015
Worms: Floßhafenstraße, Bushaltestelle Naturfreundehaus beim Hochwasser im Juni 2013  (Foto: Jivee Blau / wikimedia.com / CC BY-SA 3.0)

Worms: Floßhafenstraße, Bushaltestelle Naturfreundehaus beim Hochwasser im Juni 2013 (Foto: Jivee Blau / wikimedia.com / CC BY-SA 3.0)

Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) gibt sich nach dem Klimatreffen in New York optimistisch. Im Dezember werde in Paris ein Weltklimavertrag abgeschlossen, sagt sie nach dem Treffen von 40 Staats- und Regierungschefs in einem …

Razzia bei K+S

Kaliproduzent steht im Verdacht, Abwässer illegal entsorgt zu haben.
Bernd Müller
Ausgabe vom 18. September 2015
Salzabbau am Standort Bernburg (Foto: K+S Aktiengesellschaft)

Salzabbau am Standort Bernburg (Foto: K+S Aktiengesellschaft)

Der Düngemittel- und Salzkonzern K+S steht im Verdacht, illegal Abwasser entsorgt zu haben. Ermittler haben deshalb Büro- und Geschäftsräume untersucht. Das Thüringer Landeskriminalamt teilte mit, dass es sich dabei um vier Bürogebäude …

Alles Porsche – oder was?

Bernd Müller
Ausgabe vom 18. September 2015

Die Internationale Automobil-Ausstellung öffnet dieser Tage ihre Tore, erst für das Fachpublikum und ab dem 19. September für die breite Masse. Neben sämtlichen großen Autokonzernen wird noch eine Vielzahl von Zulieferern und …

Mehrweg statt Einweg

Müllstrudel im Weltmeer – so groß wie Mittel-Europa
Bernd Müller
Ausgabe vom 10. Juli 2015

Umweltorganisationen haben am 3. Juli den internationalen „Plastic Bag Free Day“, den Internationalen Plastiktütenfreien Tag, begangen. Dabei machten sie auf die Verschwendung von Ressourcen und die entstehenden Müllberge aufmerksam, und …

Hoffnungen, Ernüchterung und Messlatten

Die Bonner Klima-Konferenz
Bernd Müller
Ausgabe vom 26. Juni 2015

Die Beschlüsse der G7-Staaten im bayrischen Elmau wurden von Umweltorganisationen begeistert aufgenommen. Erstmals haben sieben führende Industriestaaten angekündigt, bis zum Ende des Jahrhunderts komplett aus der Nutzung von Kohle, Öl …