Hintergrund

Keine Ruhe im „Land der Morgenstille“

Die Koreanische Volksdemokratische Republik kämpft mit inneren und äußeren Problemen
Kenny Coyle
Ausgabe vom 19. Mai 2017
Kriegsflüchtlinge 1951: Koreanisches Mädchen mit seinem Bruder (Foto: [url=https://commons.wikimedia.org/wiki/File:KoreanWarRefugeeWithBaby.jpg?]Maj. R.V. Spencer, US Navy[/url])

Kriegsflüchtlinge 1951: Koreanisches Mädchen mit seinem Bruder (Foto: Maj. R.V. Spencer, US Navy / Lizenz: Public Domain)

Korea hat bis zur Niederlage Japans im August 1945 35 Jahre lang unter japanischer Besatzung gelitten. Die koreanische Revolution entstand aus der Niederlage Japans und der gleichzeitigen Ankunft sowjetischer Streitkräfte im Norden und US-Militärs im Süden der Halbinsel. Über die Teilung Koreas …