Politisches Buch

Wer zählt zur Arbeiterklasse?

Ein Autor beklagt aus falschen Gründen ihr Schrumpfen
Lucas Zeise
Ausgabe vom 16. Juni 2017

Hier hat sich jemand daran gemacht, mit viel Aufwand eine Aussage empirisch zu belegen, die aus theoretischen Gründen falsch ist. „Die traditionelle Arbeiterklasse wird kleiner. Nicht nur relativ, sondern auch absolut. In der BRD wie in …

Revolutionen in der Geschichte

Gerrit Brüning
Ausgabe vom 24. März 2017
Französische Revolution 1789: Sturm auf die Bastille (Foto: Bibliothèque nationale de France / public domain)

Französische Revolution 1789: Sturm auf die Bastille (Foto: Bibliothèque nationale de France / public domain)

Das Buch „Revolution“ erscheint innerhalb der vom PapyRossa-Verlag herausgegebenen Reihe „Basiswissen“. Deren Konzept ist es, von fortschrittlichen oder marxistischen Autoren verfasste Einführungen in verschiedene Themengebiete zu …

In Erinnerung an den Kampf für die Spanische Republik

Zwei Rezensionen von Günter Wehner
Ausgabe vom 17. März 2017
Frauen und der spanische Krieg

Frauen und der spanische Krieg

„Sie werden nicht durchkommen“ Unmittelbar nach dem Erscheinen …

DDR – unvergessen

Ein neuer Band der Buchreihe „Als Zeitzeugen erlebt“
Ulla Ermen
Ausgabe vom 10. Februar 2017

Seit über zwanzig Jahren folgt der GNN Verlag mit seiner Buchreihe „Als Zeitzeugen erlebt“ den „Spuren der Wahrheit“ – allen Verleumdungen und Halbwahrheiten zum Trotz. Der zwölfte Band, „DDR unvergessen“, erschien im Dezember 2016. 65 …

Recht als Produziertes und als Produzierendes

Zu Hermann Klenners „Recht, Rechtsstaat und Gerechtigkeit“
Ekkehard Lieberam, Roland Wötzel
Ausgabe vom 3. Februar 2017
Hermann Klenner, Gast auf einer Tagung der Kommunistischen Plattform (2007) (Foto: Die Linke/ KPF)

Hermann Klenner, Gast auf einer Tagung der Kommunistischen Plattform (2007) (Foto: Die Linke/ KPF)

Bescheiden bezeichnet …

Tauglich machen für den Arbeitsmarkt

Zur Neuausgabe von Freerk Huiskens „Erziehung im Kapitalismus“
Franz Anger
Ausgabe vom 3. Februar 2017

Um in der Marktwirtschaftsgesellschaft seinen Lebensunterhalt verdienen zu können, müsse man sich als junger Mensch in den pädagogischen Lehranstalten zu vorsortiertem „Humankapital“ verdinglichen lassen, das die Damen und Herren …

Anstöße – Erträge – Spiegelungen

Festschrift für Friedrich-Martin Balzer
Dieter Kraft
Ausgabe vom 6. Januar 2017

Wenn Manfred Weißbecker ein Buch herausgibt, dann bedarf es keiner Empfehlung – erst recht nicht, wenn es sich um „Ein Lesebuch von und für Friedrich-Martin Balzer“ handelt. Dieser über 400 Seiten starke Band zu Balzers 75. Geburtstag …

Ruhmreiches Scheitern

Gut gemeint, aber ärgerlich: Robert Cohen hat Teile der Gestapo-Akten zu Olga Benario herausgegeben.
Cristina Fischer
Ausgabe vom 6. Januar 2017

Olga Benario ist die bekannteste deutsche Kommunistin der 20er und 30er Jahre. Mehrere Biographien und Filmporträts wurden ihr bereits gewidmet. Ruth Werner, ehemalige Kundschafterin der Roten Armee, hatte in der DDR 1958 mit einem …

Die Nachhaltigkeit des Bitterfelder Weges

Zur Bewegung der schreibenden Arbeiter in der DDR
Dietrich Löffler
Ausgabe vom 16. Dezember 2016

Der Bitterfelder Weg gehört zu den umstrittensten Kapiteln der jüngeren Literatur- und Kulturgeschichte. Der Autor, Prof. Dr. Rüdiger Bernhardt, ist wie kaum ein anderer befähigt, dazu Stellung zu nehmen. Er ist von Anfang in und für die …

Arbeiterklasse und Rechtsextremismus

Eine Untersuchung mit etlichen Mängeln
Georg Polikeit
Ausgabe vom 16. Dezember 2016
Front National – die neue Arbeiterpartei? (Foto: Blandine Le Cain/flickr.com/CC BY 2.0)

Front National – die neue Arbeiterpartei? (Foto: Blandine Le Cain/flickr.com/CC BY 2.0)

Das Buch „Rückkehr nach Reims“ von Didier Eribon ist im Wesentlichen eine stark psychoanalytisch angelegte Autobiographie eines französischen Linksintellektuellen, den vor allem zwei Probleme bewegen: von seiner Herkunft aus einem …

60 Jahre seit dem Verbot der KP Saarland

Franz Hertel hat mehr als ein Geschichtsbuch geschrieben
Thomas Hagenhofer
Ausgabe vom 4. November 2016

Das Saarland hat aufgrund seiner besonderen bewegten Geschichte im letzten Jahrhundert ein eigenes Datum für das Verbot der kommunistischen Partei in den 50er Jahren, den 9. April 1957. Das Verbot wurde im Zuge der Eingliederung des …

Windflüchter

Das Buch macht Mut, an einer friedlichen Zukunft mitzuarbeiten
Harry Popow
Ausgabe vom 7. Oktober 2016

Windflüchter – das sind Bäume und Sträucher an der Meeresküste, die unter konstanten Westwinden stark gekrümmt wurden. Ein anderer Wind weht in der menschlichen Gesellschaft. Er ist eisig und menschenfeindlich, fegt mit aggressiver …

Keine Lösung ist auch kein Problem

Hermann Wollner
Ausgabe vom 30. September 2016

Es gibt nicht nur die „Lückenpresse“, es gibt auch die „Lückenwissenschaft“. Letzterem Phänomen widmet sich die taz-Wirtschaftskorrespondentin Ulrike Herrmann in ihrem 280-Seiten-Buch „Kein Kapitalismus ist auch keine Lösung“. Der …

Bedrohungen aufgedeckt

Ein tiefer Blick in das Manipulationsgefüge im real existierenden Kapitalismus
Uli Brockmeyer
Ausgabe vom 26. August 2016

Die Chefin eines Geheimdienstes verstößt gegen Grundregeln ihres Amtes. Ein Feldwebel einer deutschen Spezialtruppe erhält einen Mordauftrag. Hacker im Internet beschäftigen die Geheimdienste und sich selbst. Konservative Katholiken …

Post aus Chile

Korrespondenz mit Margot Honecker
…Michael P. Veit
Ausgabe vom 22. Juli 2016

Im Grunde ist es eine Binsenwahrheit, aber leider scheint sie noch nicht in die Köpfe aller Rezensentinnen und Rezensenten vorgedrungen zu sein: Eine Buchrezension ist eine Rezension, nicht mehr, aber auch nicht weniger. In den folgenden …

Interview

„Lenin ist alles andere als ein toter Hund“

Zur kritischen Neuausgabe von Lenins Werk „Der Imperialismus als höchstes Stadium des Kapitalismus“
Markus Bernhardt
Ausgabe vom 1. Juli 2016
Dr. Volker Külow ist Historiker und Publizist aus Leipzig. Er ist freiberuflicher Berater für Kommunikation und war Mitglied des Sächsischen Landtages für die Partei „Die Linke“

Dr. Volker Külow ist Historiker und Publizist aus Leipzig. Er ist freiberuflicher Berater für Kommunikation und war Mitglied des Sächsischen Landtages für die Partei „Die Linke“

UZ : Zusammen mit Wladislaw Hedeler haben Sie eine kritische Neuausgabe von Lenins berühmter Analyse „Der Imperialismus als höchstes Stadium des Kapitalismus“ veröffentlicht. Was waren Ihre Beweggründe für diese Arbeit? …

Dieses Buch ist ein Muss!

Zur kommentierten Neuauflage von Lenins Imperialismusschrift
HW
Ausgabe vom 17. Juni 2016

Das Erstaunlichste an dieser Neuauflage von Lenins Imperialismusschrift ist ihre Existenz. Sicher: Marx kam zwischenzeitlich wieder in Mode, eroberte den ein oder anderen Seminarraum, manch wohlwollenden Kommentar im Feuilleton und …

Mehr als ein Lexikon

Das Vermächtnis der Häftlinge von Buchenwald
Nina Hager
Ausgabe vom 20. Mai 2016
 (Foto: Bundesarchiv, Bild 183-J0311-0302-001 / CC-BY-SA 3.0)

(Foto: Bundesarchiv, Bild 183-J0311-0302-001 / CC-BY-SA 3.0)

Mit dem Lexikon „Konzentrationslager Buchenwald 1937 bis 1945“, das kürzlich im Rhinoverlag erschien, haben Gitta Günther und Gerhard Hoffmann, beide Mitglieder der Lagerarbeitsgemeinschaft Buchenwald-Dora e. V. ein nicht nur …

Regierungslinke entzaubert

Der „Kniefall“ von Thüringen
Herbert Münchow
Ausgabe vom 13. Mai 2016
Im Thüringer Grenzmuseum bei einem Besuch der Staatssekretärin Babette Winter (Foto: TSK)

Im Thüringer Grenzmuseum bei einem Besuch der Staatssekretärin Babette Winter (Foto: TSK)

„Integrationsfalle (Mit)Regieren ‚Wild nicht erlegt – dafür Flinte verloren‘ … heißt die neue Streitschrift von Ekkehard Lieberam, die in der Schriftenreihe des Forums Gesellschaft und Politik im pad-verlag erschienen ist. Hier wird …

Gelebter Internationalismus

Lexikon der deutschen Kämpfer für die Spanische Republik
Günter Wehner
Ausgabe vom 13. Mai 2016
Denkmal für die deutschen Kämpferinnen und Kämpfer für die Spanische SRepublik von Fritz Cremer in Berlin-Friedrichshain (Foto: SpreeTom / wikimedia.org/ CC BY-SA 3.0)

Denkmal für die deutschen Kämpferinnen und Kämpfer für die Spanische SRepublik von Fritz Cremer in Berlin-Friedrichshain (Foto: SpreeTom / wikimedia.org/ CC BY-SA 3.0)

Spät aber dennoch rechtzeitig zum 80. Jahrestag des Spanienkrieges und der Internationalen Brigaden erschien das biografische Lexikon deutscher Spanienkämpfer. Den Herausgebern ist mit der umfassenden Zusammenstellung von 4 500 Namen …

Eine Denkhilfe

„Faschismus-Diagnosen“ von Kurt Pätzold
Jonny Michel
Ausgabe vom 13. Mai 2016

Wer sich mit der Entstehung des historischen Faschismus, dessen Entwicklung und den Umständen, die dazu führten, befasst, der kommt nicht am international renommierten Historiker Kurt Pätzold vorbei. In zahlreichen Publikationen stellte …

Erinnerung an einen albanischen Kommunisten

Der Weg Koço Tashkos vom progressiven Patrioten zum Revolutionär
Thomas Kacza
Ausgabe vom 6. Mai 2016

Es gehörte zu den Praktiken der seit der Stalin-Zeit üblichen Herrschaftsausübung, einen in Ungnade gefallenen Genossen, waren seine Verdienste auch noch so groß, aus dem öffentlichen Gedächtnis zu verbannen, oft verbunden mit tödlicher …

Schöne deformierte Arbeitswelt

Versuch eines lesenden Arbeiters, vor lauter digitalen Bäumen den Wald nicht aus dem Auge zu verlieren
Lothar Geisler
Ausgabe vom 29. April 2016

Eins. Vernetzt in die Zukunft Da kann einem schon der Kopf brummen, bei all dem, was sich da an rasanten Umbrüchen zukünftig auch in der Produzentenwelt „entlang der Wertschöpfungskette“[1] abzeichnet: Cyber-physische Systeme (CPS), …

Die geistigen Wegbereiter der braunen Barbarei

Personen, Organisationen und Netzwerke der extremen Rechten zwischen 1918 und 1933
Manfred Weißbecker
Ausgabe vom 22. April 2016
Berlin, 13. März 1920: Mit dem Einmarsch der Marinebrigade Ehrhardt, die später zur sogenannten Schwarzen Reichswehr gehörte, zu der im besprochenen Buch leider kein Beitrag aufgenommen wurde, beginnt der Kapp-Putsch. (Foto: Bundesarchiv, Bild 183-R16976 / CC-BY-SA 3.0)

Berlin, 13. März 1920: Mit dem Einmarsch der Marinebrigade Ehrhardt, die später zur sogenannten Schwarzen Reichswehr gehörte, zu der im besprochenen Buch leider kein Beitrag aufgenommen wurde, beginnt der Kapp-Putsch. (Foto: Bundesarchiv, Bild 183-R16976 / CC-BY-SA 3.0)

1933, nach dem 30. …

Alte Gefahren, neue Spielräume

Vor dem Parteitag: Interviews mit DDR-Funktionären zeigen, vor welchen Fragen Kuba steht
om
Ausgabe vom 1. April 2016

Vom 16. bis zum 18. April hält die Kommunistische Partei Kubas (PCC) ihren 7. Parteitag ab. Vor fünf Jahren, 2011, hatte der letzte Parteitag die Grundlagen der neuen Wirtschaftspolitik, der „Aktualisierung des Sozialismus“, gelegt. Die …

Generation Allah

Rezension zum Buch von Ahmad Mansour
Birgit Gärtner
Ausgabe vom 18. März 2016

Als die Hamas im August 1988 in ihrer Charta schrieb, sie begreife sich als Teil einer weltumspannenden Bewegung, klang das gelinde gesagt absurd. Knapp 30 Jahre später wissen wir, dass islamischer Fundamentalismus tatsächlich ein …

Verdeckter Bürgerkrieg und Klassenkampf in Italien

Ein neuer Band der „Bibliothek des Widerstands“ des Laika-Verlags
Gerhard Feldbauer
Ausgabe vom 11. Dezember 2015
<p>Der Trauerzug zur Beisetzung Giuseppe Pinellis wurde zur Demonstration.</p> (Foto: it.wiki)

<p>Der Trauerzug zur Beisetzung Giuseppe Pinellis wurde zur Demonstration.</p> (Foto: it.wiki)

Mit „Verdeckter Bürgerkrieg und Klassenkampf in Italien – Die sechziger Jahre: Revolte und Strategie der Spannung“ hat der Hamburger Laika Verlag einen neuen (Bd. 32) seiner in Kooperation mit „junge Welt“ publizierten Bibliothek des …

Die Geschichte einer Recherche

Wer erinnert sich noch an die Waldheim-Kampagne?
Marie-Luise Schulz
Ausgabe vom 4. Dezember 2015

In dem im Oktober 2015 im Löcker Verlag Wien erschienenen Buch wird die Geschichte einer Recherche erzählt. Der Autor, Georg Tidl, österreichischer Journalist, arbeitete damals beim ORF, insbesondere zu Themen der Zeitgeschichte. Dr. …

Digitales und Transhumanes: Globale Herrschaft im Visier

Argumente für Kritiker von „Datenkraken und Transhumanismus“
Siegfried R. Krebs
Ausgabe vom 27. November 2015
Die Transhumanisten preisen unter anderem Wunderchips und/oder -prothesen an. Ganz so wie den Cyborgs aus der Serie „Star Trek“, die nur als Teil eines großen „Kollektivs“ leben können, soll es den  Menschen der Zukunft aber wohl nicht ergehen … (Foto: Marcin Wichary/ wikimedia.com/ CC BY 2.0)

Die Transhumanisten preisen unter anderem Wunderchips und/oder -prothesen an. Ganz so wie den Cyborgs aus der Serie „Star Trek“, die nur als Teil eines großen „Kollektivs“ leben können, soll es den Menschen der Zukunft aber wohl nicht ergehen … (Foto: Marcin Wichary/ wikimedia.com/ CC BY 2.0)

Der Schmetterling-Verlag hat jetzt ein Buch des promovierten Philosophen, Germanisten und Musikwissenschaftlers Markus Jansen über „Digitale Herrschaft“ vorgelegt – mit dem äußerst sperrigen, aber viel sagenden Untertitel „Über das …

Wissenschaftliche Aufklärungsarbeit

„Das Jahr 1914“ aus den „jW-Reserven“
nh
Ausgabe vom 20. November 2015

Im vergangenen Jahr haben nicht nur die bürgerlichen deutschen Medien des 100. Jahrestages des Ausbruchs des 1. Weltkrieges gedacht. Während diese aber mit ihren Veröffentlichungen im Sinne der Forderung, Deutschland müsse heute wieder …

Arbeit + Baumwolle = Kapitalismus

Zwei Veröffentlichungen zur Geschichte der Entwicklung des Kapitalismus
Rainer Venzke
Ausgabe vom 20. November 2015
USA: Kinderarbeit in einer Spinnerei (Foto: Lewis Hine/United States Library of Congress/gemeinfrei)

USA: Kinderarbeit in einer Spinnerei (Foto: Lewis Hine/United States Library of Congress/gemeinfrei)

So auffällig sich diese beiden Bücher äußerlich und von der Darstellungsweise unterscheiden ergänzen sie sich doch inhaltlich ausgezeichnet und bestätigen auf verschiedenartige Weise ihr jeweiliges Anliegen. Das bescheiden gestaltete …

Ungebrochen

Gabriele Gast, Kundschafterin des Auslandsnachrichtendienstes der DDR
Gerhard Feldbauer
Ausgabe vom 30. Oktober 2015

Unter der großen Zahl von Bürgern der Bundesrepublik, die für die Hauptabteilung Aufklärung (HVA), den Auslandsnachrichtendienst der DDR arbeiteten, gehörte Gabriele Gast zweifelsohne zu den …

Von Wilna nach Schlieben

Ausgabe vom 16. Oktober 2015

Im April 2015 erschien im Regionalverlag Bücherkammer Herzberg/Elster das Buch „Von Wilna nach Schlieben“. Darin beschreibt der Autor Uwe Schwarz die Geschichte seiner ursprünglich aus Wilna (Vilnius) stammenden Familie von 1872 bis …

KZ und Zuchthaus Sonnenburg, 1933–1945

Umfassende Publikation auf Deutsch und Polnisch erschienen
Hilmar Franz
Ausgabe vom 16. Oktober 2015
Carl von Ossietzky, Sonnenburg, 30. Juni 1933. Zeichnung von Adolf Noetzel

Carl von Ossietzky, Sonnenburg, 30. Juni 1933. Zeichnung von Adolf Noetzel

„Es steht in Sonnenburg ein deutsches Lager“: Nach der …

Die Saat ist aufgegangen …

Der Aufstand des Abendlandes. AfD, PEGIDA & Co.: Vom Salon auf die Straße
Manfred Weißbecker
Ausgabe vom 21. August 2015

Wer immer noch notwendige Warnungen vor der Neuen Rechten, die in unterschiedlichster Gestalt auftritt und Zulauf erhält, für übertriebenen Alarmismus oder gar für überflüssig hält, dem sei das vorliegende kleine Bändchen nachdrücklich …

Extreme Rechte in den USA

Ein vielschichtiges, komplexes und zum Teil widersprüchliches Geflecht
Birgit Gärtner
Ausgabe vom 21. August 2015
Nazis bei einer Aktion vor dem US-Capitol in Washington im Jahr 2008. (Foto: David/flickr.com/CC BY 2.0)

Nazis bei einer Aktion vor dem US-Capitol in Washington im Jahr 2008. (Foto: David/flickr.com/CC BY 2.0)

Es seien „gewöhnliche Menschen …, die weder verrückt, irrational, dumm oder opportunistisch und noch nicht einmal zwangsläufig fanatisch“ seien, schreibt Matthew N. Lyons in dem Band „Arier, Patriarchen, Übermenschen – Die extreme Rechte …

Streitbare Handreichung

Rezension: „Rufmord – Die Antisemitismus-Kampagne gegen links“ von Wolfgang Gehrcke
Lothar Geisler
Ausgabe vom 21. August 2015
2014: Viele Linke, die sich bei Aktionen gegen die Bombardierung des Gaza-Streifens durch die israelische Armee und die Politik der israelischen Regierung wandten, wurden damals als Antisemiten denunziert. (Foto: KylaBorg/ flickr.com/ CC BY 2.0)

2014: Viele Linke, die sich bei Aktionen gegen die Bombardierung des Gaza-Streifens durch die israelische Armee und die Politik der israelischen Regierung wandten, wurden damals als Antisemiten denunziert. (Foto: KylaBorg/ flickr.com/ CC BY 2.0)

Das von Wolfgang Gehrcke mitverfasste Buch „Die deutsche Linke, der Zionismus und der Nahost-Konflikt“ (PapyRossa, 2009) hat wertvolle (Auf)Klärungsarbeit geleistet und wie gewollt eine „notwendige Debatte“ ausgelöst. Nun legt der Autor …

Georg Frentzel

Auf der Spur eines Kriegsverbrechers
Günter Wehner
Ausgabe vom 17. Juli 2015

Erneut begab sich Prof. Dr. Siegfried Grundmann auf die Spur, einen Kriegsverbrecher zu entlarven. Er schildert knapp und präzise seinen Weg zum Thema „Frentzel“. Das Enttarnen des Täters Frentzel entsprang einem Zufall, nämlich dem …

Log Chruschtschow?

Über: Grover Furr, Chruschtschows Lügen.
Klaus Stein
Ausgabe vom 17. Juli 2015

Ich habe das Buch von vorne bis hinten gelesen. Empfehlen kann ich es nicht. Furr streitet die Massenrepressionen unter Stalin nicht ab. Chruschtschow stützte sich in seinem Bericht an den XX. Parteitag auf eine Parteikommission. …

Unser Volk wird gewiss siegen

30 Jahre Vietnam-Kriege im Rückblick
Stefan Kühner
Ausgabe vom 17. Juli 2015
Vietnam: Soldaten einer Raketen-Batterie (Foto: public domain)

Vietnam: Soldaten einer Raketen-Batterie (Foto: public domain)

Ist 40 Jahre nach dem Ende der letzten Vietnamkriege nicht durch Dutzende Historiker schon alles über diese Kriege geschrieben beziehungsweise in Fernsehdokumentationen und Spielfilmen aufgezeigt worden? Nun, Helmut Kapfenberger ist …

Nur „eine politische Biographie“?

Auf den Spuren des kommunistischen Schneiders Wilhelm Weitling
Erhard Kienbaum
Ausgabe vom 8. Mai 2015
Wilhelm Weitling, 1808-1871: Schneider; Theoretiker des utopisch-revolutionären Arbeiterkommunismus

Wilhelm Weitling, 1808-1871: Schneider; Theoretiker des utopisch-revolutionären Arbeiterkommunismus

Weitling, einer der glanzvollsten Vertreter der frühen Arbeiterbewegung, war – im Unterschied zu Marx und Engels – selbst Arbeiter. Waltraud Seidel-Höppner ist den Spuren des kommunistischen Schneiders über Jahrzehnte unermüdlich …