Auch im All mit dabei

Bundesministerium für Verteidigung legt „Strategische Leitlinie Weltraum“ fest
Von Nina Hager
|    Ausgabe vom 21. April 2017
SAR heißt Synthetic Aperture Radar, zu Deutsch: Radar mit einer synthetischen Bündelbreite). Die OHB System AG entwickelte als Hauptauftragnehmer der deutschen Bundesregierung das Gesamtsystem. Hauptkunde ist das Bundesministerium der Verteidigung. (Foto: OHB System_SAR-Lupe_A_1)

SAR heißt Synthetic Aperture Radar, zu Deutsch: Radar mit einer synthetischen Bündelbreite). Die OHB System AG entwickelte als Hauptauftragnehmer der deutschen Bundesregierung das Gesamtsystem. Hauptkunde ist das Bundesministerium der Verteidigung. (Foto: OHB System_SAR-Lupe_A_1)

Der erdnahe Weltraum wurde seit Beginn des Weltraumzeitalters militärisch genutzt – auch nach der Niederlage des Sozialismus und dem Ende der Sowjetunion. Planungen für die Entwicklung und den Einsatz von Waffen im All – so zum Beispiel zur Zerstörung anfliegender Raketen oder „feindlicher“ …


Weiterlesen?
Auch kommunistischer Journalismus kostet Geld.

UZ bietet jede Woche kommunistische Standpunkte und marxistische Analysen.
Sie berichtet über große Politik und kleine Kämpfe, über Debatten der Gewerkschaften und Erfahrungen der DKP.
UZ im Online-Abo ab 4 Euro im Monat.
Sie haben interesse an einem Abo? - Hier finden Sie unsere Abo-Modelle!

Falls Sie bereits Abonnent sind, melden Sie sich mit Ihren Zugangsdaten hier an: