Geheimdienste

Die permanente Regierung

Geleakte CIA-Dokumente zeigen, wer im „Tiefen Staat“ wen kontrolliert
Klaus Wagener
Ausgabe vom 17. März 2017
Frankfurt am Main ist das Zentrum der CIA-Cyberspionage in Deutschland (Foto: [url=https://www.flickr.com/photos/eine_minute/20593058456/in/photostream/] Martin Weinhardt[/url], Montage: UZ)

Frankfurt am Main ist das Zentrum der CIA-Cyberspionage in Deutschland (Foto: Martin Weinhardt, Montage: UZ / Lizenz: CC BY 2.0)

Vor nicht allzu langer Zeit galt jeder, der von Geheimarmeen, Einsätzen unter falscher Flagge oder gar dem „Tiefen Staat“ redete, als „Verschwörungstheoretiker“, „Polit-Paranoiker“, oder „9/11-Fantast“. Das ist seit Edward Snowden und …

Die Kanzlerin weiß von nichts

NSA-Untersuchungsausschuss ohne Aufklärung
Nina Hager
Ausgabe vom 24. Februar 2017
Hatte die Kanzlerin wirklich keine Ahnung von der Schnüffelpraxis der Geheimdienste? Diese Demonstranten bei der Demonstration „Freiheit statt Angst“ im August 2014 vor dem Kanzleramt bezweifeln das. (Foto: [url=https://www.flickr.com/photos/mw238/15062050686]mw238[/url])

Hatte die Kanzlerin wirklich keine Ahnung von der Schnüffelpraxis der Geheimdienste? Diese Demonstranten bei der Demonstration „Freiheit statt Angst“ im August 2014 vor dem Kanzleramt bezweifeln das. (Foto: mw238 / Lizenz: CC BY-SA 2.0)

Für mich standen und stehen die Interessen aller Bürger im Mittelpunkt, und das bei Abwägung von Freiheit und Sicherheit“, beteuerte Merkel. Nach drei Jahren und 130 Sitzungstagen wurde die Kanzlerin am Donnerstag der vergangenen Woche …

Ausspähen unter Freunden

Der transatlantische „tiefe Staat“ und die Durchsetzung der Kriegspolitik
Klaus Wagener
Ausgabe vom 24. Februar 2017
Operationszentrale der NSA (Foto: NSA/public domain)

Operationszentrale der NSA (Foto: NSA/public domain)

Die Kanzlerin hatte keine Ahnung und sie war sehr zufrieden damit. Wie ihre großen Vorbilder Helmut Kohl, Konrad Adenauer oder Franz-Josef Strauß hatte auch Angela Merkel genau dann, wenn es interessant hätte werden können, keinen …

Panzer gegen Russenhacker

US-Geheimdienste liefern keine Beweise, pflegen aber ein klares Feindbild – US Army verlegt Panzerbrigade nach Osteuropa
Klaus Wagener
Ausgabe vom 13. Januar 2017
Angriffe aus dem Netz? Die übrlichen Mittel der US-Army - Drohnen, Panzer, Flächenbombardements – helfen nicht gegen die neue Bedrohung aus Russland und Fernost. (Foto: Klicker/pixelio.de)

Angriffe aus dem Netz? Die übrlichen Mittel der US-Army - Drohnen, Panzer, Flächenbombardements – helfen nicht gegen die neue Bedrohung aus Russland und Fernost. (Foto: Klicker/pixelio.de)

Der Friedensnobelpreisträger Barack Obama wollte sich wohl mit einer klaren Botschaft verabschieden: „Wladimir Putin ist nicht in unserem Team.“ Zuvor waren auf Anweisung des Weißen Hauses 35 russische Diplomaten mit ihren Familien aus …